70 Einsätze bei Unwetter in Lengerich

70 Einsätze bei Unwetter in Lengerich

In Lengerich hatte die Feuerwehr Montagabend (10.07.2017) wegen eines Unwetters jede Menge zu tun. Sie rückte zu mehr als 70 Einsätzen aus und war bis weit in die Nacht beschäftigt.

Das schwere Gewitter und der Starkregen haben besonders schlimm die Innenstadt von Lengerich getroffen. Viele Notrufe gingen gleichzeitig bei der Feuerwehr ein - sie musste über 70 mal ausrücken.

Schwarzer Wage fährt über Straße, Wassert spritzt an den Seiten

Die Straßen waren schnell überflutet

Viele Keller liefen voll, außerdem kamen etliche Gullydeckel hoch. Die Feuerwehr hat zunächst denen geholfen, die es am schlimmsten getroffen hat. Denen, die bis zur Hüfte im Wasser standen. Alle, die nur knöcheltief im Wasser standen, mussten selber schüppen.

Auch auf dem Gelände des Maschinenbauers Windmöller & Hölscher in Lengerich stand das Wasser auf dem Firmengelände, der Betrieb musste eingestellt werden. Alle Mitarbeiter der Spätschicht wurden nach Hause geschickt.

Die Frühschicht konnte am Dienstagmorgen (11.07.2017) wieder planmäßig beginnen. Wie hoch die Schäden des Unwetters sind, steht noch nicht fest.

Stand: 11.07.2017, 13:00