Weiter Unitymedia-Probleme im Kreis Olpe

Fernseher mit Fernbedienung

Weiter Unitymedia-Probleme im Kreis Olpe

Von Lea Grote

  • Immer noch Ausfälle bei Unitymedia-Kunden
  • Telefon, Internet und Fernsehen gestört
  • Reparaturen bisher wohl ohne Erfolg
  • Protestgruppe im Kreis Olpe gegründet

Im Kreis Olpe klagen Unitymedia-Kunden immer noch darüber, dass Telefon, Internet und Fernsehen gestört sind - obwohl der Kabelnetzbetreiber Besserung versprochen hatte.

Vor gut einem Monat hatte er angekündigt, 750.000 Euro zu investieren. Unitymedia will vermehrt Techniker einsetzen, die nach Störquellen suchen. Außerdem sollen kaputte Stellen im Kabelnetz repariert und das Glasfasernetz ausgebaut werden.

Keine Verbesserung spürbar

Unitymedia Logo

Die Unitymedia-Probleme haben eine Protestgruppe auf den Plan gerufen

Die ersten Reparaturarbeiten, die der Betreiber umgesetzt hat, haben aber anscheinend noch nicht viel gebracht. Frauke Nolting, Sprecherin der "Unitymedia Protestgruppe Olpe", sagt, dass weiterhin viele Kunden im Kreis Olpe über Störungen bei Telefon, Internet und Fernsehen klagten.

Auch bei Horst Simonis aus Lennestadt-Elspe ist der Empfang bisher nicht besser geworden. Ihn haben zwar - wie von Unitymedia versprochen - zuletzt vermehrt Techniker besucht, um nach Ursachen für die Störungen zu suchen. "Der eine Techniker sagte dann, es läge an dem Signal, das ins Haus reinkommt. Der Techniker, der am nächsten Tag kam, sagte, es müsse an der Verteileranlage in unserem Haus liegen", erzählt Simonis.

Ausbau des Glasfasernetzes

Stefan Glusa, Geschäftsführer der TeleKommunikationsgesellschaft Südwestfalen, macht Betroffenen zumindest etwas Hoffnung: Ein Ausbau des Glasfasernetzes könnte dazu führen, dass weniger Störungen auftreten. Denn dann würden weniger Haushalte über Kabel versorgt. Dieser Ausbau könnte aber laut Unitymedia noch bis Ende 2017 dauern.

Stand: 01.08.2017, 08:25