Siegener Rubenspreis für Konzeptkünstler Toroni

Siegener Rubenspreis für Konzeptkünstler Toroni

  • Rubenspreis für Niele Toroni
  • Auszeichnung mit 5.200 Euro dotiert
  • Schau mit Toroni-Werken ab dem 2. Juli

Mit dem 13. Rubenspreis der Stadt Siegen wird am 2. Juli der in Paris lebende Konzeptkünstler Niele Toroni ausgezeichnet.

Anlässlich der Verleihung des mit 5.200 Euro dotierten Kunstpreises zeigt Toroni vom 2. Juli bis zum 15. Oktober im Museum für Gegenwartskunst eine Schau mit seinen Werken, wie die Stadtverwaltung am Freitag (19.05.2017) mitteilte.

Künstler fertigt auch vor Ort Werke an

Zu sehen seien 45 Arbeiten des gebürtigen Schweizers, zudem werde er weitere Arbeiten vor Ort anfertigen. Toroni gilt als einer der Hauptvertreter einer konzeptuellen Malerei.

Der Rubenspreis der Stadt Siegen wird seit 1957 alle fünf Jahre an einen Maler oder Grafiker verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Francis Bacon, Lucian Freud und Sigmar Polke.

Stand: 19.05.2017, 15:57