Radfahrer in Halver nach Unfall gestorben

Radfahrer in Halver nach Unfall gestorben

  • Radfahrer in Halver nach Unfall gestorben
  • Mann aus Lindlar trug keinen Helm
  • Zusammenprall mit Verkehrszeichen

Ein Radfahrer hat am Sonntagmittag (13.08.2017) bei einem Unfall in Halver schwere Kopfverletzungen erlitten und ist im Krankenhaus gestorben. Nach Angaben der Polizei trug der Mann keinen Helm.

Mann war vermutlich abgelenkt

Der 50-jährige Mann aus Lindlar war mit drei weiteren Radfahrern auf der B229 unterwegs und gegen ein mobiles Verkehrszeichen geprallt - einem Verkehrszeichen, das zur Markierung einer Baustelle vorübergehend aufgestellt wurde. Der Radfahrer war vermutlich abgelenkt: Zeugen berichten, dass er sich kurz vorher umgedreht hatte.

Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich Verletzten in eine Spezialklinik nach Dortmund. Dort starb er kurz nach seiner Einlieferung, wie die Polizei am späten Sonntagabend mitteilte.

Die Straße war für die Unfallaufnahme und die Landung des Rettungshubschraubers eine etwa Stunde lang gesperrt.

Stand: 14.08.2017, 00:19