Heinz-Nixdorf-Forum wird 20 Jahre alt

Exponate aus dem Computermuseum Paderborn

Heinz-Nixdorf-Forum wird 20 Jahre alt

Das Heinz-Nixdorf-Museum in Paderborn feiert in dieser Woche sein 20-jähriges Bestehen. Dabei geht das Computermuseum Zukunftsthemen an und öffnet vier neue Bereiche der Dauerausstellung.

Programmiersprachen, smarte Technologien, die Welt im Netz und Videogaming: Zwanzig Jahre nach seiner Öffnung widmet sich das Computermuseum Heinz-Nixdorf-Forum mit vier neuen Bereichen den Computerthemen der Zukunft. Seit das Haus im Oktober 1996 eingeweiht wurde, sei die Technologie weit fortgeschritten, teilte das Museum am Mittwoch (26.10.2016) mit.

In dieser Woche feiert das Museum in Paderborn Jubiläum. Höhepunkte sind das Paderborner Podium am Donnerstag (27.10.2016) mit Silvia Löhrmann, die Eröffnung der vier neuen Bereiche am Samstag (29.10.2016) sowie das große Museumsfest am Sonntag (30.10.2016).

Vier neue Bereiche in der Dauerausstellung

Die neuen Teile der Dauerausstellung rücken die Themen Digitalisierung und Vernetzung möglichst anschaulich und zum Mitmachen ins Zentrum. So können Besucher künftig im sogenannten Code-Lab spielerisch zum Programmierer werden.

In einem weiteren Bereich sollen Besucher entdecken, wie Sensoren und Vernetzung schon heute unseren Alltag beeinflussen, etwa durch Daten sammelnde Smartphones oder Trackinggeräte. In einer interaktiven Lichtinstallation erzählt das Museum darüberhinaus die Geschichte des Internets. Der vierte Bereich ist der rasanten Entstehung von Video- und Computerspielen gewidmet: Vom hier ausgestellten Arcade-Automat von 1981 bis zum High-End Gaming-PC von heute war es ein großer Schritt.

Stand: 26.10.2016, 12:21