Soest: Gymnasiast stach aus Eifersucht zu

Soest: Gymnasiast sticht auf Mitschüler ein

Soest: Gymnasiast stach aus Eifersucht zu

Von Michael Dittrich

Die Staatsanwaltschaft in Arnsberg geht davon aus, dass Eifersucht das Motiv hinter der Messerattacke am Freitag (17.02.2017) in Soest war. Am Aldegrever-Gymnasium hatte ein 16-jähriger Schüler auf einen Mitschüler eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt.

Das Opfer, ein 17-jähriger Schüler, ist nach einer Notoperation inzwischen außer Lebensgefahr. Der zuständige Staatsanwalt hat im Zuge der Ermittlungen mehrere Hinweise auf eine Beziehungstat bekommen. Der Streit zwischen den beiden Schülern war am Kiosk der Schule in einer Pause eskaliert.

Notfallseelsorger betreuten die Schüler

Viele Schüler hatten die Messerattacke miterlebt, enige haben dem Opfer sofort geholfen. An der Schule gab es auch am Montag (20.02.2017) noch keinen geregelten Unterricht. Notfallseelsorger des Kreises kümmern sich nach wie vor um die verstörten Jugendlichen.

Der 16-jährige Schüler bleibt nach Angaben der Staatsanwaltschaft Arnsberg in Untersuchungshaft.

Stand: 20.02.2017, 15:44