Iserlohner Landkindergarten bietet Ganztagsbetreuung

Eine Erzieherin hält einen Mistkäfer in der Hand, ein Kind hält einen kleinen Stab in die Richtung des Käfers

Iserlohner Landkindergarten bietet Ganztagsbetreuung

In Iserlohn eröffnet am Dienstag (01.08.2017) ein neuer Landkindergarten. Kinder sollen täglich draußen spielen und lernen. Das Konzept ist in Südwestfalen nach Angaben der Leitung komplett neu.

Der Landkindergarten "Lindenhaus" bietet eine Ganztagsbetreuung - und ein Gebäude unter anderem mit Gruppenraum und Kinderküche. Dort sollen die Zwei- bis Fünfjährigen auch beim Kochen mithelfen.

Den Ursprung der Lebensmittel kennen lernen

Außerdem sollen sie den Umgang zum Beispiel mit Schafen und Hühnern lernen, um selbst zu erfahren, woher Lebensmittel kommen. Auch Ausflüge zum Bio-Bauernhof um die Ecke sind geplant.

Anderer Ansatz als Waldkindergärten

Viele Kinder und Erzieher stehen vor dem Landkindergarten Lindenhaus und jubeln

Jubel bei der Eröffnung

Leiterin Reinhild Altinger erklärt: "Wir wollen die Bereiche Garten, Wald und Tiere den Kindern als Vielfalt nahebringen. Natur ist eben nicht nur Wald, sondern viel mehr." Mit seinem eigenen Ansatz unterscheide sich der Landkindergarten von bereits verbreiteten Waldkindergärten: "Eltern brauchen heutzutage ganztägige Betreuungskonzepte, das wird oft von naturpädagogischen Konzepten nicht geleistet."

Insgesamt 18 Kinder starten im "Lindenhaus" in ihr Kindergartenjahr, darunter zwei Integrationskinder.

Stand: 01.08.2017, 10:03