Lange Haft für Raubüberfall auf 95-Jährige in Neuenrade

Landgericht Hagen

Lange Haft für Raubüberfall auf 95-Jährige in Neuenrade

  • Lange Haftstrafen für Raubüberfall auf 95-Jährige in Neuenrade
  • Ein Täter muss siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis, ein anderer sechseinhalb Jahre
  • Täter hatten im Juni 2016 die Frau mit einem Messer bedroht

Nach einem Raubüberfall auf eine 95-Jährige in Neuenrade hat das Hagener Landgericht am Freitag (21.04.2017) lange Haftstrafen verhängt. Ein Täter muss für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis, ein anderer für sechseinhalb Jahre.

Maskiert in Haus eingedrungen

Die beiden jungen Männer und mindestens ein Mittäter waren im Juni vergangenen Jahres maskiert in das Haus der Seniorin eingedrungen. Sie bedrohten sie und eine Pflegerin mit einem Messer, durchsuchten das Haus und stießen auf einen Tresor.

Allerdings versuchten sie vergeblich, den Code in Erfahrung zu bringen, da sich die demenzkranke Seniorin nicht daran erinnern konnte. Die Täter flüchteten schließlich unter anderem mit Schmuck und Parfüm.

Täter: Nur von Einbruch ausgegangen

Im Prozess räumten die beiden jungen Männer ihre Tat ein. Sie erklärten jedoch, sie seien zunächst nur von einem Einbruch ausgegangen.

Eine Mitangeklagte wurde wegen Beihilfe zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Ein weiterer Angeklagter wurde freigesprochen.

Stand: 21.04.2017, 17:41