Krise bei Gießereien in Südwestfalen

Drei Personen in silbernen Schutzanzügen stehen in der Gießerei. Auf einem roten Ofen bearbeiten zwei Personen ein glühendes Stück Eisen.

Krise bei Gießereien in Südwestfalen

Die in Südwestfalen traditionell starke Gießerei-Industrie steckt in einer tiefen Krise.

Die Gießerei-Industrie in Südwestfalen hat schwer zu kämpfen. Die Geschäfte in der traditionell starken südwestfälischen Branche laufen seit Monaten schlecht, und hohe Energiekosten machen den Betrieben zu schaffen. Die Umsätze sind deutlich gesunken.

Steigender Strompreis macht zu schaffen

Hauptgrund für die Misere ist der Strompreis, der durch die Umlage für erneuerbare Energien immer weiter steigt. Das trifft die Gießereien besonders hart, da sie viel Strom verbrauchen.

Gießerei

Arbeitsablauf in einer Gießerei

Auf den Mehrkosten bleiben sie sitzen, denn Preiserhöhungen sind wegen der ausländischen Billigkonkurrenz nicht drin.

"Am Rand der Belastbarkeit"

Die Branche stehe mittlerweile am Rand der Belastbarkeit, warnte der Unternehmensverband Westfalen-Mitte am Montag (09.01.2017). Die IHK Siegen berichtet, die heimischen Gießereien seien Lichtjahre von guten Geschäften entfernt.

Stand: 10.01.2017, 10:14