16 verletzte Rettungskräfte nach Jacht-Explosion in Minden

Explosion im Yachthafen von Minden

16 verletzte Rettungskräfte nach Jacht-Explosion in Minden

  • Motorjacht im Kanalhafen in Minden explodiert
  • 16 Feuerwehrleute und Polizisten zum Teil schwer verletzt
  • Explosionsursache noch unklar
  • Sachschaden von 500.000 Euro

Angerückt war die Feuerwehr am Dienstagabend (11.07.2017), um einen Schwelbrand auf einer Jacht im Mindener Kanalhafen zu löschen. "Sie gingen mit Atemschutzmasken über den Steg auf das Boot. Dann gab es eine fürchterliche Explosion", schilderte ein Feuerwehrsprecher. Das Boot sei mehrere Meter in die Luft geschleudert worden.

Bei den 16 Verletzten handelt es sich um Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei. Die Polizei geht davon aus, dass sich auf dem Boot keine weiteren Menschen befanden, als es explodierte.  

Zunächst Vermisste meldeten sich später

Explosion Yacht

Taucher sowie Hubschrauber mit Wärmebildkameras hatten in der Nacht zudem den Mindener Hafen abgesucht. Zunächst war unklar gewesen, ob zwei Passanten, die den Brand vom Hafenbeckenrand aus beobachtet hatten, ebenfalls ins Wasser geschleudert wurden. Später meldeten sich die beiden bei der Polizei.

Schwierige Suche nach Explosionsursache

"Das Schiff ist stark zerstört. Man muss davon ausgehen, dass es sehr schwierig wird, die Brandursache zu ermitteln", sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Mittwoch. Zwar versuche man, anhand der Trümmer des Wracks neue Erkenntnisse zu gewinnen. Ob das aber überhaupt gelinge, sei momentan fraglich. Die Polizei vermutete zunächst, dass die Batterien des Schiffes explodiert seien. Dies sei aber noch nicht bestätigt, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Man wolle zum jetzigen Zeitpunkt nicht über die mögliche Ursache für die Explosion spekulieren. 

500.000 Euro Schaden

Neben dem Boot brannte ein am Ufer stehendes Auto völlig aus, zwei weitere Boote wurden schwer beschädigt. Die Polizei geht derzeit von einem Schaden von ungefähr 500.000 Euro aus.

Nachdem der Verkehr auf dem Kanalhafen in der Nacht vorübergehend gesperrt war, können dort nun wieder Schiffe fahren. 

Stand: 12.07.2017, 12:29