Neues Claas-Entwicklungszentrum in Dissen

Claas Entwicklungszentrum Dissen

Neues Claas-Entwicklungszentrum in Dissen

Der Landmaschinenhersteller Claas aus Harsewinkel hat seit Freitag (06.10.2017) ein neues Entwicklungszentrum im niedersächsischen Dissen.

In dem Entwicklungszentrum arbeiten mehr als 150 Mitarbeiter an neuer Technik und Computerprogrammen für die Landwirtschaft. Neue innovative Produkte der Claas-Gruppe sollen jetzt zentral in dem Entwicklungszentrum in Dissen entstehen: Dazu gehören zum Beispiel spezielle Computerprogramme für Mähdrescher. Die Maschinen schicken während der Ernte eine Meldung auf das Handy des Landwirts, wenn der Getreidetank der Maschinen fast voll ist und geleert werden muss. Das Unternehmen entwickelt aber auch Kamera-Systeme für Landmaschinen, die deren Funktionen überwachen.

Weltweit aktiver Landmaschinenhersteller

In das neue Entwicklungszentrum in Dissen investiert Claas mehr als 10 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 11.500 Mitarbeiter und hatte im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von 3,8 Milliarden Euro. Der Hauptsitz ist in Harsewinkel.

Stand: 06.10.2017, 16:20