Burgruine in Lippe wird ausgegraben

Ausgrabung in Lügde

Burgruine in Lippe wird ausgegraben

Archäologen des Landesmuseums Detmold und der Ruhr Universität Bochum suchen auf dem Schildberg in Lügde (Kreis Lippe) nach den Resten einer Burg aus dem Mittelalter.

Die Burg ist zwar schon seit mehr als 100 Jahren bekannt. Ausgegraben hat sie aber bislang noch keiner. Bislang fehlte es immer am Geld. Doch im Sommer konnten die Wissenschafler dann endlich den Boden scannen und jetzt zwei Wochen lang graben. Gefunden wurde bereits ein Kalkofen und ein Keller. Ausserdem Scherben aus dem 10. Jahrhundert.

Ausgrabung in Lügde

Die Wissenschafler glauben, dass mehrere Fachwerkhäuser von einem Wall mit einem Pallisadenzaun geschützt wurden. Vielleicht ein Posten, der Handelswege kontrollierte. Die Funde werden nach der Grabung untersucht und die Ergebnisse veröffentlicht. Die Grabungsstelle wird wieder zugeschüttet.

Stand: 28.02.2017, 17:13