Brilon: Städtefreundschaft durch Orkane

Nadelwald mit entwurzelten und zum Teil stark verbogenen Bäumen.

Brilon: Städtefreundschaft durch Orkane

Von Christina Jahnich

  • Brilon und Herbolzheim besiegeln besondere Freundschaft
  • Sie entstand durch die Orkane Lothar und Kyrill
  • Städte schickten gegenseitig Helfer
  • Sie wollen Freundschaft ausweiten

Baumstämme, die wie Streichhölzer in den Himmel ragen, umgestürzte Fichten, die wie Mikadostäbchen auf dem Boden liegen: Am zweiten Weihnachtstag 1999 fegte Orkan Lothar über Süddeutschland und hinterließ im Wald des Städtchens Herbolzheim immense Schäden.

Unternehmer riefen Sauerländer Helfer

Umgestürzte Bäume auf einem Hang nach Orkan Kyrill

Orkan Kyrill

Damals waren gerade Briloner Unternehmer in Herbolzheim. Schnell vermittelten sie Helfer aus dem Sauerland, die im Wald mit aufräumten.

Rund sieben Jahre später das gleiche Bild in Brilon: In der Nacht zum 19. Januar 2007 wütete Orkan Kyrill in Südwestfalen und hinterließ eine Schneise der Verwüstung, auch im Briloner Stadtforst.

Herbolzheim revanchierte sich

Herbolzheim revanchierte sich, schickte Forstarbeiter nach Brilon, der waldreichsten Stadt Deutschlands. Sie packten mit an, die Schäden auf etwa 1.000 Hektar Waldfläche zu beseitigen.

Vom Orkan zerstörte Bäume

Von Kyrill zerstörte Bäume

Seither verbindet die beiden Städte eine Freundschaft, die jetzt formell besiegelt wird. Mitte August 2017 unterschrieb Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch die Urkunde in Herbolzheim. Am Donnerstag (14.09.2017) setzen er und sein Kollege Ernst Schilling ihre Namen in Brilon unter das Schriftstück.

Gemeinsame Projekte geplant

Darauf steht, dass die beiden Kommunen auch in Zukunft beim Thema Forstwirtschaft zusammenarbeiten und ihre Erfahrungen austauschen wollen.

Die Städtefreundschaft soll aber auch in anderen Bereichen, z.B. Sport oder Kultur vertieft werden. Außerdem wollen sie gemeinsame Projekte anstoßen, die möglicherweise auch von der EU, Bund und Ländern gefördert werden.

Stand: 14.09.2017, 10:40