Pannen-Bahnübergang in Aue wird umgebaut

Pannen-Bahnübergang in Aue wird umgebaut

Seit fünf Jahren sorgt ein Bahnübergang in Bad Berleburg-Aue für Ärger: Autos setzen auf, LKW bleiben liegen. Ab Juni 2017 wird er endlich umgebaut.

Ursache des Ärgers ist ein Planungsfehler: Der Neigungswinkel zwischen Straße und Gleisbett ist zu steil. Große Lastwagen bleiben mit ihrem Unterfahrschutz dort hängen, an einem Übergang, mit dem ein Gewerbegebiet erschlossen wird.

Eine Million Baukosten

Seit mehreren Jahren schon warten Anwohner und Gewerbetreibende auf eine Lösung. Nun sollen die Gleise angehoben und die Fahrbahnen zugleich abgesenkt werden. Kosten: rund eine Million Euro. Die Stadt Bad Berleburg muss sich mit 88.000 Euro beteiligen.

Stand: 19.06.2017, 11:23