Bussard greift Jogger in Sundern an

Die Klauen eines Bussards auf einem Falkner-Handschuh

Bussard greift Jogger in Sundern an

Von Heinz Krischer

Ein Bussard hat in Sundern-Hagen im Sauerland mindestens zwölf Sportler angegriffen. Einige wurden verletzt.

Die Jogger und Radfahrer waren im Wald und auf einem Geh- und Radweg bei Sundern-Hagen unterwegs. Mehrere trugen Kratzer davon, als der Vogel sie mit seinen Klauen streifte.

Klaue hinterließ Kratzer am Kopf

Ein vom Bussard angegriffener Jogger zeigt seinen langen Kratzer am Kopf

Jogger Andy Neuhaus wurde vom Bussard am Kopf erwischt

Andy Neuhaus, der mit seinem Hund im Wald joggte, erwischte der Bussard mit seinen Krallen am Kopf. Der Kratzer ist mehrere Zentimeter lang.

Falknerin Sonja Senica aus Menden erklärte am Donnerstag (27.07.2017) im WDR, die Tiere verteidigten zurzeit ihren Nachwuchs. Manche Jogger versuchen, sich mit hochgehaltenen Stöckchen vor möglichen Angriffen zu schützen, denn Bussarde greifen den höchsten Punkt an.

Radfahrer und Jogger im Wald, die von einem Bussard angegriffen wurden

Freizeitsportler, die vom Bussard angegriffen wurden

Die Falknerin rät stattdessen, den Greifvögeln lieber aus dem Weg zu gehen, denn sie würden ihre Brut mit ihrem Leben verteidigen. Wer angegriffen werde, solle möglichst schnell den Bereich in der Nähe des Nestes verlassen und ihn während der zwei bis drei Wochen Brutzeit am besten meiden.

Stand: 27.07.2017, 11:49