Windkraft: Unternehmen warnen Schwarz-Gelb

Windräder können für Fledermäuse tödlich sein.

Windkraft: Unternehmen warnen Schwarz-Gelb

  • 60 Unternehmen warnen Landesregierung.
  • Forderung: Verzicht auf Einschränkungen beim Bau von Windrädern.
  • Kritik an Abstandsregelung.

Mehr als 60 Unternehmen aus der Windenergiebranche haben die schwarz-gelbe Landesregierung aufgefordert, auf die geplanten Einschränkungen beim Bau von Windrädern zu verzichten.

Abstandsregelung in der Kritik

"Windenergieanlagen sind das Rückgrat der Energiewende. Ihr Ausbau muss weitergehen", heißt es in einem am Mittwoch (30.08.2017) veröffentlichten Brief der Unternehmen an Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP). Die Unternehmen prangern vor allem die geplanten Abstandsregeln für neue Windräder an. 

CDU und FDP wollen durchsetzen, dass neue Anlagen nur mit einem Mindestabstand von 1.500 Metern zu Wohngebieten errichtet werden dürfen. Die Verschärfung der Abstandsregelung sowie das ebenfalls geplante weitgehende Verbot für den Bau von Windrädern in Wäldern hätte einen massiven Einbruch des Ausbaus der Windenergie ab 2019 zu Folge, warnt die Branche.

Stand: 30.08.2017, 08:17