Nicht die Hoffnung verlieren

Banu Güven

Türkei unzensiert

Nicht die Hoffnung verlieren

Banu Güven zählt zu den bekanntesten Journalistinnen der Türkei. Als Kolumnistin für Cosmo erzählt sie uns im Rahmen des WDR-Projektes "Türkei unzensiert", wie sich ihr Alltag verändert, täglich Freiheiten beschnitten und Grundrechte verletzt werden. Wie es sich in einem gespaltenen Land lebt, das immer mehr zu einem Ein-Mann-Staat wird.

Die Türkei erlebt eine politische Krise wie seit Jahrzehnten nicht. Weite Teile der Medien werden von Präsident Erdogan und seiner AKP kontrolliert. Kritische Journalisten werden unter Druck gesetzt: Ihre Artikel werden nicht mehr gedruckt, ihre Beiträge nicht mehr gesendet, oder sie werden gar nicht mehr beschäftigt - so auch Banu Güven, die mit ihrem Mann in Istanbul lebt.

Lange Zeit war die Journalistin beim Nachrichtensender NTV beschäftigt, bis ihr geplantes Interview mit einer oppositionellen kurdischen Politikerin vom Sender selbst untersagt wurde und Güven daraufhin kündigen musste. Zuletzt arbeitete sie beim unabhängigen Nachrichtensender IMC TV, der inzwischen von der Regierung als Folge des Ausnahmezustandes abgeschaltet wurde. Im WDR-Projekt "Türkei unzensiert" erzählt Banu Güven, wie sich die Situation in der Türkei auf die Menschen auswirkt - auf ihren Alltag, ihre Sorgen, Ängste und auf ihr Leben.

Stand: 13.12.2016, 15:47