Tragischer Unfall mit Fritteuse in Dortmund

Rettungkräfte koordinieren sich am Einsatzort

Tragischer Unfall mit Fritteuse in Dortmund

  • Zwei Kinder erleiden schwere Verbrennungen
  • Fritteuse mit heißem Fett umgekippt
  • Polizei geht von tragischem Unfall aus

Bei einer Familienfeier haben zwei Kinder am Sonntag (16.07.2017) schwere Verbrennungen erlitten. Sie waren unbemerkt allein in der Küche. Dort kippte eine Fritteuse mit heißem Fett um.

Kleinkind außer Lebensgefahr

Ein eineinhalbjähriger Junge hat schwerste Verbrennungen am ganzen Körper erlitten und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen werden. Sein Zustand ist inzwischen nicht mehr kritisch. Ein 13-jähriger Junge hat an beiden Füßen Verbrennungen erlitten. Er wurde in eine Dortmunder Klinik gebracht.

Angehörige unter Schock

Mehrere Gäste der Feier mussten psychologisch behandelt werden, ein 41-jähriger Mann erlitt einen Schock. Warum die Fritteuse umgekippt ist, ist noch unklar.

Stand: 17.07.2017, 11:02