Zwei Frachter kollidieren im Wesel-Datteln-Kanal

Kollision von zwei Frachtern auf Wesel-Datteln-Kanal am 15.09.2016

Zwei Frachter kollidieren im Wesel-Datteln-Kanal

Kurz vor der Schleuse Friedrichsfeld im Wesel-Datteln Kanal sind Donnerstagfrüh (15.09.2016) zwei Frachtschiffe zusammengestoßen. Verletzt wurde nach Angaben der Wasserschutzpolizei niemand, es sei aber ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro entstanden.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Steuerfehler aus. Beide Schiffe waren nicht beladen, sodass sich ein Schiff bei der Kollision unter das entgegenkommende Schiff schob. Wären beide Schiffe beladen gewesen, wären die Folgen wohl erheblich schwerer gewesen, da die Schiffe frontal zusammengestoßen wären. Neben der Wasserschutzpolizei war auch die Feuerwehr im Einsatz, da eines der Schiffe zwischenzeitlich zu sinken drohte.

Kollision von zwei Frachtern auf Wesel-Datteln-Kanal am 15.09.2016

Die Bergung der havarierten Schiffe dauerte bis 13.30 Uhr, anschließend wurde der Kanal in zunächst eine Fahrtrichtung wieder freigegeben. Nach Angaben der Polizei werde es etwa einen Tag dauern, bis sich der Schiffverkehr wieder normalisiere. In Oberhausen ist wegen maroder Schleusen derzeit auch nur eine Schleusenkammer verfügbar, wodurch es langen Schiffstaus kam. Zwischenzeitlich hatte sich vor dem Kanal ein Stau von 17 Schiffen gebildet.

Stand: 15.09.2016, 17:04