Schauspielhaus Bochum wird saniert

Schauspielhaus Bochum.

Schauspielhaus Bochum wird saniert

  • Modernisierung nach 60 Jahren
  • 5 Millionen Euro für Sanierung
  • Neueste Errungenschaft: Ozonschrank für Kostüme

Noch bis zum 21.09.2017 ist das Bochumer Schauspielhaus in den Theaterferien. Die spielfreie Zeit wird für die Sanierung des Hauses genutzt. Anders als bei großen Bühnen wie Düsseldorf oder Köln, soll die Modernisierung ohne Schließung durchgeführt werden.

Aus diesem Grund wird das Schauspielhaus in dieser und der nächsten spielfreien Zeit modernisiert. Dafür stehen 4,9 Millionen Euro zur Verfügung. Die Umbauten sind vielfältig und reichen vom Zuschauerraum bis hin zur Umkleide der Schauspieler.

Neueste Errungenschaft: Der Ozonschrank

Nach gut 60 Jahren soll alles gründlich gereinigt werden und es sollen Einbauten montiert werden. Auch die Trinkwasserringleitung wird saniert. In den Künstlergarderoben werden erstmals Duschen eingebaut. Der Zuschauerraum soll ebenfalls modernisiert werden.

Die neueste Errungenschaft des Schauspielhauses wird ein Ozonschrank sein. Dabei handelt es sich um eine spezielle Waschmaschine. Das aggressive Ozon soll die kostbaren und empfindlichen Kostüme schonen und zerfrisst sogar Schweißmoleküle.

Stand: 08.08.2017, 09:50