Ménage à trois: Löwen im Duisburger Zoo vereint

Tsavo im Gras

Ménage à trois: Löwen im Duisburger Zoo vereint

  • Liebesglück im Duisburger Zoo
  • Französische Raubkatzen verdrehen Tsavo den Kopf
  • Liebesgebrüll im Duisburger Zoo

Das Löwenmännchen Tsavo im Duisburger Zoo hat wieder weibliche Begleitung. Die Löwendamen Masindi und Manyara aus dem französischen Lisieux leisten dem Raubtier von nun an Gesellschaft.

Die Zooverwaltung hatte den richtigen Riecher: Vor vier Wochen kamen die Raubkatzen an den Rhein. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase in verschiedenen Gehegen konnte das Löwen-Trio langsam Freundschaft schließen.

Zoo hofft auf baldigen Nachwuchs

Dabei waren Tsavos Romanzen bisher nicht immer von Erfolg gekrönt. Mit zwei Jahren wurde ihm durch die Duisburger Löwendame Minra ein Ohr abgekaut. Wenige Zeit später biss die Selbige beim Spiel in seinen Schwanz. Er musste kupiert werden. Die rabiate Löwin Minra ist mittlerweile tot.

Tsavo gähnt

Und Tsavos Selbstvertrauen auf dem Höhepunkt. Gemeinsam mit seinem Harem streunt er jetzt durch das Außengelände im Tierpark am Kaiserberg. Bleibt zu hoffen, dass mit der Damenwelt bald auch Nachwuchs Einzug hält im Zoo. Besucher können dem Liebesgebrüll im Raubtierhaus zu den gängigen Öffnungszeiten lauschen.

Stand: 06.10.2017, 16:42