Hamm erwartet ein ganz besonderes Turnfest

Hamm erwartet ein ganz besonderes Turnfest

  • Erstmalig nehmen auch geistig behinderte Sportler teil
  • Keine gemeinsamen Wettkämpfe mit nicht behinderten Sportlern
  • Bis zu 14.000 Teilnehmer werden 2019 erwartet

In Hamm soll vom 19. bis 23. Juni 2019 ein ganz besonderes Landesturnfest stattfinden. Erstmals werden auch geistig behinderte Sportler teilnehmen. Heute (5.5.2017) wurden die Verträge für die Sportveranstaltung unterschrieben. Die Veranstalter erwarten im Juni bis zu 14.000 junge Menschen.

Vertragsunterzeichnung am Vormittag in Hamm

Vertragsunterzeichnung am Vormittag in Hamm

Behinderte und nicht behinderte Sportler werden in Wettkämpfen ihr Können zeigen. Sie treten aber nicht gegeneinander an. Den Organisatoren geht es vor allem um den gemeinsamen Sport. Erstmalig richten der Westfälische und der Rheinische Turnerbund das Fest zusammen mit Special Olympics Deutschland aus.

In Zeiten der Inklusion sei der gemeinsame Sport ein wichtiges Thema, sagt Mitorganisator Carsten Rabe vom Westfälischen Turnerbund. Die Veranstalter setzen aber auch auf Bewährtes: So wird es auf jeden Fall eine Turngala und einen Schauwettkampf geben.

Stand: 04.05.2017, 18:17