360 Arbeitsplätze bedroht: Firma Ball schließt in Recklinghausen

Leere, Offene Getränkedosen im Detail

360 Arbeitsplätze bedroht: Firma Ball schließt in Recklinghausen

In Recklinghausen sind viele Arbeitsplätze akut bedroht: Die Firma "Ball Corporation" will am Standort Recklinghausen-Süd ihr Werk schließen. Dort sind derzeit noch 360 Mitarbeiter beschäftigt.

Schon Ende Juli soll die Produktion von Getränkeverpackungen bei Ball (ehemals Rexam) eingestellt werden, gab der Konzern am Donnerstag (02.03.2017) bekannt. Der DGB kritisiert die Schließung des Recklinghäuser Werkes, weil dadurch wieder in der Region Industrie-Arbeitsplätze in großer Zahl wegbrechen. Ein weiteres Werk der Firma in Gelsenkirchen ist nicht betroffen.

Gewerkschaft sieht wenig Spielraum für Verhandlungen

Die von der Geschäftsführung angekündigten Verhandlungen mit dem Betriebsrat ließen wenig Hoffnung erkennen, dass diese Entscheidung zurück genommen wird, kritisiert Josef Hülsdünker, DGB Regionsgeschäftsführer.

Die Firma "Ball Corporation" hat Standorte auf der ganzen Welt und hat sich auf Verpackungen im Lebensmittelbereich spezialisiert.

Stand: 02.03.2017, 17:55