Mordfall in Herne: Verdächtiger gefasst, weiterer Toter

Mordfall in Herne: Verdächtiger gefasst, weiterer Toter

  • Festnahme nach Tötungsdelikt in Herne
  • Tatverdächtiger Marcel H. gefasst und identifiziert
  • Ein weiterer Toter in brennender Wohnung gefunden

Nach der Tötung eines Neunjährigen in Herne hat sich der Tatverdächtige Marcel H. am Donnerstagabend (09.03.2017) gestellt. Der 19-Jährige habe die Ermittler dann auf Tote in einer Wohnung hingewiesen. Der Mann habe "Hinweise auf einen Brand in Herne gegeben", twitterte die Dortmunder Polizei.

Zusammenhang mit zweitem Toten unklar

Nachdem zunächst von zwei Toten in der Wohnung die Rede war, korrigierte die Polizei sich am späten Abend: Es gebe lediglich einen Toten in der Wohnung. Die Identität des toten Mannes ist noch nicht geklärt. Nicht bekannt ist außerdem, ob er durch das Feuer zu Tode kam, oder ein weiteres Opfer von Marcel H. ist.

WDR Aktuell - Mutmaßlicher Täter in Herne festgenommen

01:03 Min.

Im Imbiss gestellt

Festnahme Herne

Marcel H. stellte sich in diesem Imbiss

Ein Polizeisprecher erklärte, ein Mann habe am Abend einen Imbiss in Herne betreten. "In dem Imbiss hat die Person gesagt: 'Ich bin der Gesuchte. Bitte rufen Sie die Polizei'", sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei bestätigte gegen 23.20 Uhr, dass Marcel H. zweifelsfrei identifiziert sei.

Suche nach Spuren

Spurensicherung in Herne

Kriminaltechniker sichern Spuren

Experten der Spurensicherung setzten am Freitagmorgen ihre Arbeit fort. In weißen Schutzanzügen und mit Mundschutz betraten Kriminaltechniker das Mehrfamilienhaus in der Sedanstraße, in dem nach dem Brand der Tote gefunden wurde.

Marcel H. ist in Polizeigewahrsam und soll im Laufe des Freitags (10.03.2017) einem Haftrichter vorgeführt werden. In einer Pressekonferenz am Nachmittag (10.03.2017) sollen weitere Details bekanntgegeben werden.

Eltern des Opfers erleichtert

Nach Angaben ihres Rechtsanwalts seien die Eltern des neunjährigen Jungen, der von Marcel H. mit einem Messer getötet worden sein soll, erleichtert über die Festnahme. "Es hilft ihnen, mit der Sache fertig zu werden", sagte der Anwalt der Deutschen Presse-Agentur. Eine Trauerfeier soll voraussichtlich am Donnerstag (16.03.2017) stattfinden.

Mehr als 1.400 Hinweise

Bei der Polizei waren in den letzten Tagen mehr als 1.400 Hinweise nach einer bundesweiten Fahndung eingegangen. Handzettel und Fahndungsplakate wurden verteilt. H. soll am Montagabend (06.03.2017) in Herne-Wanne den neunjährigen Jungen umgebracht haben.

Stand: 10.03.2017, 10:42