Dorstener Polizei fahndet erfolgreich nach "Darth Vader"

HANDOUT - Das undatierte Polizeifoto der Überwachungskamera zeigt eine mutmaßliche Betrügerin in «Darth Vader» Verkleidung.

Dorstener Polizei fahndet erfolgreich nach "Darth Vader"

Die Polizei in Dorsten hat "Darth Vader" zur Fahndung ausgeschrieben - und tatsächlich eine Tatverdächtige gefunden. Eine Frau soll im Star-Wars-Kostüm als Bankbetrügerin unterwegs gewesen sein.

Zumindest für kurze Zeit suchten die Ermittler nach der Unbekannten, die mit der Maske aus den Weltraum-Filmen und passendem Umhang Geld vom Konto einer Frau aus Essen abgehoben hat. Auf Bildern der Überwachungskamera aus dem vergangenen Sommer ist zu sehen, wie die mutmaßliche Betrügerin einen vierstelligen Betrag vom Bankautomaten abhebt.

Opfer aus Essen vermisste Bankkarte

Die bestohlene Frau, eine 54 Jahre alte Essenerin, soll auch Briefe ihrer Bank nicht erhalten haben. In einem der vermissten Umschläge soll die Karte enthalten gewesen sein.

28-Jährige hat den Betrug gestanden

Verdächtigt wird eine geständige 28 Jahre alte Frau aus Dorsten. In der Wohnung der Frau fanden die Beamten auch Maske und Umhang, wie die Polizei am Mittwoch (11.01.2017) weiter mitteilte.

Stand: 11.01.2017, 19:19