Bombenentschärfung an der B1 in Dortmund

Karte des Evakuierungsgebietes

Bombenentschärfung an der B1 in Dortmund

  • 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg
  • Entschärfung erfolgreich
  • Evakuierungen und Sperrung von A40 und B1

In Dortmund ist am Freitag (21.04.2017) eine 250-Kilo-Bombe entschärft worden. Sie war mittags bei Bauarbeiten an der Westfalenhalle 5 entdeckt worden. Für die Entschärfung wurden ab 18 Uhr Teile der Westfalenhallen, ein Hotel, die Geschäftsstelle des BVB und der Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund evakuiert. Betroffen waren etwa 200 Menschen.

Die leere B1 während der Bombenentschärfung

Die leere B1 während der Bombenentschärfung

Auch die A40 und weiter die B1 wurden ab 18 Uhr für eine Stunde voll gesperrt. Zwischen dem Kreuz Dortmund-West und der Abfahrt B54 durften keine Autos mehr fahren. Es bildeten sich in Richtung Unna sechs Kilometer Stau, in Richtung Bochum ein Kilometer. Um 19:07 Uhr war die Bombe entschärft.

Stand: 21.04.2017, 19:21