Alkoholverbot in Duisburg wirkt

Alkoholverbotsschild

Alkoholverbot in Duisburg wirkt

Einen Monat nach Beginn des Alkoholverbots in der Duisburger Innenstadt hat die Stadt eine positive Bilanz gezogen.

In der Verbotszone hielten sich nach Angaben der Stadt vom Freitag (16.06.2017) nicht mehr viele Betrunkene auf. Zwölf Personen seien beim Konsum von Alkohol angetroffen worden und hätten eine Verwarnungsstrafe bekommen, sagte ein Stadtsprecher. Dabei seien vier Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet worden.

Das Alkoholverbot gilt seit dem 16. Mai in der Einkaufsmeile sowie auf einigen Straßen und Plätzen. Die Stadt will damit die Innenstadt wieder attraktiver machen. Das Verbot soll testweise zunächst für ein halbes Jahr gelten. Ausgenommen sind Gastronomiebetriebe.

Verboten: Alkohol in der Duisburger City

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 24.05.2017 | 04:22 Min.

Download

Stand: 17.06.2017, 09:46