Türkisches Passagierflugzeug nach Drohanruf geräumt

Ein Boeing 737 der Turkish Airlines auf dem Rollfeld aufgenommen am 01.07.2016 in Köln am Flughafen Köln/Bonn auf dem Rollfeld

Türkisches Passagierflugzeug nach Drohanruf geräumt

Nach einem Drohanruf ist am Donnerstag (14.09.2017) ein türkisches Passagierflugzeug am Flughafen Köln/Bonn kurz vor dem Start geräumt worden. An Bord wurde aber nichts Verdächtiges gefunden.

Die Maschine der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines befand sich am Donnerstagvormittag (14.09.2017) bereits auf dem Rollfeld, als der Drohanruf kam. Sie wurde danach auf eine Sicherheitsposition geleitet und von der Bundespolizei mit Spürhunden durchsucht. Die Beamten hätten an Bord keinen verdächtigen Gegenstand gefunden, teilte die Bundespolizei mit.

Die 111 Passagiere seien mit Bussen zunächst zurück zum Terminal gefahren worden, konnten dann aber mit großer Verspätung ihren Flug nach Istanbul antreten.

Stand: 14.09.2017, 14:58