Eschweiler: Taucher stirbt im Blausteinsee

Ein Blaulicht von einem Polizeiauto

Eschweiler: Taucher stirbt im Blausteinsee

Im Blausteinsee ist am Sonntag (30.07.2017) ein Taucher ums Leben gekommen. Der 56-jährige Dürener war mit einer Tauchergruppe unter Wasser unterwegs. Offenbar hatte er wegen schlechter Sicht den Kontakt zur Gruppe verloren.

Nach knapp einer Stunde konnte der 56-Jährige nur noch tot geborgen werden. An der Suche war auch ein Polizei-Hubschrauber mit Wärmebildkamera beteiligt, die Feuerwehr alarmierte insgesamt zwölf Rettungstaucher aus Heinsberg und Aachen.

Eine Obduktion soll nun klären, welche Ursache den Tod herbeigeführt hat. Im Blausteinsee starben seit 2009 fünf Menschen bei Badeunfällen, Sportwettbewerben oder beim Tauchen.

Zuletzt ertrank 2016 ein 49-jähriger Mann aus Stolberg. Bei ihm wurde später ein hoher Alkoholpegel festgestellt.

Stand: 31.07.2017, 08:27