Schulentwicklungspreis für "Gute gesunde Schule"

Schulentwicklungspreis für "Gute gesunde Schule"

  • 44 Schulen als "Gute gesunde Schule" ausgezeichnet
  • Es geht um die Gesundheit von Lehrern und Schülern
  • Den Preis vergibt die Unfallkasse NRW zum zehnten Mal
Verleihung des Schulentwicklungspreises

Es geht um die Gesundheit von Schülern und Lehrern

So erhielt etwa das Gymnasium Alsdorf mehr als 11.600 Euro Preisgeld für das Projekt, an der Schule eine Art gleitende Unterrichtszeit einzuführen. Schließlich sei der Biorhythmus jedes Menschen anders, und darauf nehme man in Alsdorf besonders viel Rücksicht.

Im Bewerbungsverfahren um den Schulentwicklungspreis geht es auch darum, wie das Schulgelände und die Arbeitsplätze gestaltet sind. Und ob sich Schüler wie Lehrer in den Pausen auch tatsächlich erholen können.

Stadthalle Wuppertal außen

Die Preise wurden in der Wuppertaler Stadthalle verliehen

Die Preisgelder liegen bei insgesamt 500.000 Euro. Damit es sich nach Angaben der Unfallkasse um den höchst dotierten Schulpreis in ganz Deutschland. 173 Schulen hatten sich landesweit beworben. Die Verleihung fand am Mittwoch (13.09.2017) zum zehnten Mal statt, diesmal in der Historischen Stadthalle Wuppertal. Schirmherrin war NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer.

Die Preisträger:

Alsdorf: Gymnasium der Stadt Alsdorf

Bielefeld: Grundschule Sudbrackschule

Bochum: Erich Kästner-Gesamtschule

Bonn: Marie-Kahle-Gesamtschule

Detmold: Grundschule Bildungshaus Weerth-Schule; Grundschule Hasselbachschule

Dorsten: Albert-Schweitzer-Grundschule

Dortmund: Gymnasium an der Schweizer Allee; Karl-Schiller-Berufskolleg

Drensteinfurt: Kardinal-von-Galen-Grundschule

Duisburg: Gertrud-Bäumer-Berufskolleg

Gelsenkirchen: Gesamtgrundschule an der Albert-Schweitzer-Straße

Grevenbroich: Pascal-Gymnasium

Halle (Westf.): Berufskolleg Halle (Westf.)

Herford: Friedrich-List-Berufskolleg

Herzogenrath: Käthe-Kollwitz-Förderschule

Herten: Achtenbeck-Förderschule

Hürth: Ernst-Mach-Gymnasium

Kempen: Luise-von-Duesberg-Gymnasium

Köln: Erzbischöfliches Ursulinengymnasium; Erich-Gutenberg-Berufskolleg; Berufskolleg Richard-Riemerschmid-Schule

Lengerich: Grundschule Stadtfeldmark, Hannah-Arendt-Gymnasium

Leverkusen: Gesamtschule Leverkusen-Schleebusch

Lohmar: Waldschule Lohmar

Münster: Annette-von-Droste-Hülshoff-Grundschule; Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium; Berufskolleg Hildegardisschule

Nümbrecht: Homburgisches Gymnasium

Oberhausen: Gesamtschule Osterfeld

Paderborn: Gymnasium Schloß Neuhaus

Pulheim: Geschwister-Scholl-Gymnasium

Recklinghausen: Marie-Curie-Gymnasium

Rheda-Wiedenbrück: Osterrath-Realschule

Rheine: Berufskolleg Rheine des Kreises Steinfurt

Siegburg: Gemeinschaftsgrundschule Nord

Solingen: Mildred-Scheel-Berufskolleg

Steinfurt: Hermann-Emanuel-Berufskolleg des Kreises Steinfurt

Steinhagen: Gemeinschaftsgrundschule Steinhagen

Troisdorf: Förderschule am Rotter See

Unna: Gemeinschaftsgrundschule Schillerschule

Wuppertal: Gymnasium Am Kothen

Wesseling: Grundschule Rheinschule

Stand: 13.09.2017, 19:48