Bekommt Düsseldorf Abbiege-Pfeile für Radfahrer?

Grüner Pfeil für Rechtsabbieger bei roter Ampel

Bekommt Düsseldorf Abbiege-Pfeile für Radfahrer?

  • Landeshauptstadt soll erste Stadt in NRW werden
  • Pilotversuch ist Thema im Verkehrsausschuss
  • In Basel und München gibt es schon den "Grünen Pfeil"

Radfahrer könnten in Düsseldorf bald trotz roter Ampel rechts abbiegen dürfen. Das beantragen SPD, Grüne und FDP am Mittwochnachmittag (26.04.2017) im Verkehrsausschuss. Die Landeshauptstadt wäre die landesweit erste Stadt, die einen grünen Rechtsabbiege-Pfeil für Radler einführen würde.

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Toter Winkel - Gefahr für Radfahrer

Die Gefahr für Radfahrer lauert oft im "toten Winkel"

Häufig kommt es beim Rechtsabbiegen zu gefährlichen Situationen, weil Radfahrer übersehen oder geschnitten werden. Und das liegt oft daran, dass Radler im toten Winkel sind, wenn sie neben Lkw, Bussen oder auch Pkw auf „Grün“ warten. Und dann laufen sie eben Gefahr, beim Anfahren in die Kurve angefahren zu werden.

Positive Erfahrungen aus anderen Städten

Die Düsseldorfer Verwaltung soll nun eine Liste mit Vorschlägen erarbeiten, an welchen Kreuzungen der "Grüne Pfeil" für Radler getestet werden kann. In Basel und München gibt es übrigens schon Pilotversuche dazu. Dort hat es an diesen Ampeln keine Rad-Unfälle mehr gegeben.

Stand: 26.04.2017, 07:21