Lkw-Fahrer stirbt bei Reifenwechsel auf A3

Lkw-Fahrer stirbt bei Reifenwechsel auf A3

Ein Lkw-Fahrer ist am Samstag (12.08.2017) bei einem Reifenwechsel auf der A3 bei Köln unter einem Anhänger eingeklemmt und getötet worden.

Der 54 Jahre alte Fahrer wollte nach einem Reifenschaden das rechte Hinterrad am Auflieger wechseln, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Um sein Fahrzeug aufzubocken, hatte er eine Konstruktion mit Kanthölzern gebaut, die jedoch nachgab. Der Anhänger rutschte ab und erdrückte den Mann.

Am späten Abend entdeckte eine Polizeistreife den Sattelzug in einer Nothaltebucht auf der A3 bei Dellbrück in Richtung Oberhausen. Der Fahrer lag leblos unter dem Auflieger.

Die Feuerwehr musste den Sattelanhänger anheben, um den Mann zu bergen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Lkw-Fahrers feststellen.

Stand: 13.08.2017, 13:23