Deutsch-niederländisches Festival "Literarischer Sommer" gestartet

Raoul Schrott

Deutsch-niederländisches Festival "Literarischer Sommer" gestartet

  • "Literarischer Sommer" hat begonnen.
  • Knapp 40 Verstaltungen bis zum 13. September.
  • Auch ein irischer Abend ist geplant.

Mit einer Lesung der Autorin Eva Meijer hat am Sonntag (02.07.2017) das diesjährige deutsch-niederländische Festival "Literarischer Sommer" begonnen. Die Niederländerin präsentierte in Sittard ihr Buch "Het vogelhuis" ("Das Vogelhäuschen").

Auf deutscher Seite eröffnet Raoul Schrott mit seinem Epos "Erste Erde" das Festival am Dienstag (04.07.2017) in Mönchengladbach.

Lesungen und Diskussionen im Programm

Auf dem Programm stehen in diesem Jahr in mehreren Städten bis zum 13. September knapp 40 Lesungen, Diskussionen, literarische Spaziergänge und ein irischer Abend.

Neben Aachen, Bedburg-Hau, Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss sind auf niederländischer Seite die Städte Heerlen, Kerkrade, Maastricht, Sittard und Vaals beteiligt. Einige Lesungen finden in Museen statt und sind mit Führung und Ausstellungsbesuch kombiniert.

Auf den Spuren von Exilschriftstellern

Zu Lesungen werden unter anderem John von Düffel, Thommie Bayer, Zsuzsa Bánk, Eva Menasse und Günther Maria Halmer erwartet. Amsterdam ist Schauplatz von literarischen Spaziergängen und Exkursionen auf den Spuren von Exilschriftstellern. Der 100. Geburtstag von Heinrich Böll wird mit einem irischen Abend am 19. Juli im Ludwig Forum Aachen gefeiert.

Stand: 02.07.2017, 15:58