Hunderttausende Augen funkeln bei "Kölner Lichter"

Hunderttausende Augen funkeln bei "Kölner Lichter"

Zuschauer singen am Ufer, Schiffe schippern im Konvoi auf dem Rhein, am Nachthimmel funkelt ein großes Feuerwerk: Hunderttausende haben die "Kölner Lichter" besucht.

Impressionen von den Kölner Lichtern 2017

Die "Kölner Lichter" wurden am Samstagabend (15.07.2017) zum 17. Mal gezündet. Höhepunkt war wie immer das laut Veranstalter größte Höhenfeuerwerk Deutschlands mit Musik.

Die "Kölner Lichter" wurden am Samstagabend (15.07.2017) zum 17. Mal gezündet. Höhepunkt war wie immer das laut Veranstalter größte Höhenfeuerwerk Deutschlands mit Musik.

Schon lange vor Einbruch der Nacht drängelten sich die Zuschauer links und rechts des Rheins. 300.000 Besucher sollen es schließlich gewesen sein, die das Spektakel vor der Stadtkulisse beobachten wollten.

Viele schipperten auch auf Schiffen an die Innenstadt heran, um das Ereignis aus einem ganz anderen Blickwinkel zu bestaunen.

Kurz vor Mitternacht ging es los: 50 Tonnen Pyrotechnik flogen in die Luft - nach einem genau ausgeklügelten Plan natürlich.

Das Feuerwerk wurde von zwei Pontonschiffen aus gezündet, die im Fluss lagen.

Die Musik kam diesmal nicht vom Band, sondern von den Zuschauern. Im Takt der Explosionen sangen sie "Angels" und "Versuch's mal mit Gemütlichkeit".

"Köln-Experiment" lautete denn auch das Motto des Höhenfeuerwerks in diesem Jahr.

Nach 30 Minuten war alles vorbei. Aber die nächsten "Kölner Lichter" kommen bestimmt.

Stand: 16.07.2017, 10:05 Uhr