Demonstration gegen Luftwaffen-Zentrale in Kalkar

Demonstration gegen Luftwaffen-Zentrale in Kalkar

Rund 400 Menschen haben am Montag (03.10.2016) im niederrheinischen Kalkar gegen die dortige Luftwaffen-Kommandozentrale demonstriert. Aufgerufen zu der Aktion hatten der Ostermarsch Rhein-Ruhr und weitere Friedensinitiativen.

Der Protest richtete sich gegen Einrichtungen der Bundeswehr und der Nato in Kalkar und Uedem. Dort werde die militärische Infrastruktur für den Hightech-Krieg ausgebaut, hieß es. Von dort aus werden sowohl die Tornado-Einsätze über Syrien als auch die Eurofighter-Flüge an der russischen Grenze koordiniert.

Die Nato-Strategie sei alles in allem "unklug, unwahr, eskalationsanfällig, teuer, völkerrechtswidrig und zudem auch noch für alle lebensbedrohlich", hieß es bei der Auftaktveranstaltung auf dem Marktplatz in Kalkar.

Im Anschluss an die Kundgebung zogen die Demonstranten mit Trillerpfeifen und Transparenten zur Von-Seydlitz-Kaserne. Dort gedachten die Teilnehmer mit einer Kranzniederlegung vor dem Kasernentor der Opfer von Drohnen- und Bombenangriffen.

Stand: 03.10.2016, 16:26