Nach ICE-Entgleisung wieder freie Fahrt in Köln

ICE rast auf die Kamera zu

Nach ICE-Entgleisung wieder freie Fahrt in Köln

  • ICE entgleist in Köln bei Rangierfahrt.
  • Blockiertes Gleis führt zu Verspätungen.
  • Störung am Montagmorgen behoben.

Der Bahnverkehr rund um Köln läuft seit der Nacht wieder normal. Das sagte eine Bahnsprecherin dem WDR am Montagmorgen (05.06.2017). Ein entgleister ICE auf dem Betriebsgelände in Köln hatte am Sonntag für Behinderungen rund um den Kölner Hauptbahnhof gesorgt. Ein Gerätewagen musste den ICE vor Ort erst wieder auf die Schienen heben.

Ursache für Entgleisung noch unbekannt

Gegen sieben Uhr am Sonntagmorgen (04.06.2017) war der ICE auf einer Rangierfahrt. "Dabei sind bei zwei Wagen Räder aus den Gleisen gesprungen", sagte ein Bahnsprecher. Daraufhin ist der Zug entgleist. Die Ursache kennt die Bahn noch nicht. Da es sich lediglich um eine Leerfahrt auf dem Betriebsgelände in Köln-Nippes handelte, saßen keine Passagiere in dem Zug. Der Lokführer blieb unverletzt.

Betroffen von Verspätungen waren nur Züge, die in Köln bereitgestellt wurden und starteten. Die Bahn holte so lange Züge aus anderen Betriebswerken und stellte endende Züge woanders ab.

Erinnerungen an entgleisten ICE in Dortmund

Die Situation nach dem ICE-Unfall in Dortmund

Entgleister ICE in Dortmund Anfang Mai

Erst Anfang Mai 2017 war ein ICE am Dortmunder Hauptbahnhof aus den Schienen gesprungen und hatte dabei sechs Weichen und mehrere hundert Meter Schienen zerstört. Nach dem Unfall mussten Gleise gesperrt werden. Zahlreiche Züge im Fern- und Regionalverkehr fielen aus oder wurden umgeleitet. Der Sachschaden ging nach Angaben der Bahn in die Millionenhöhe. Erst nach drei Wochen rollte der Verkehr wieder planmäßig.

Teure neue Weichen

Schwebende Weiche wird ins Gleisbett manövriert, 3 Bauarbeiter stehen drumherum

Neue Weichen: Eine Spezialanfertigung

Die neu eingebauten Weichen kommen nicht von der Stange, sie sind Maßanfertigungen mit einer Sonderlegierung. Ein Spezialkran musste die Weichen schließlich auf dem Schotter platzieren. Ein Job für Spezialisten. Und der Preis für die Weiche? Ein komplizierte Weiche ohne Einbau koste 150.000 bis 200.000 Euro, erklärte ein Bahnmitarbeiter dem WDR.

Stand: 05.06.2017, 08:51