Integrations-Förderpreis für Essener Schule

Integrations-Förderpreis für Essener Schule

Die Eichendorffschule in Essen-Schönebeck hat den Deichmann-Förderpreis für Integration 2016 erhalten. Der Preis, der am Dienstag (08.11.2016) in Düsseldorf verliehen wurde, ist mit 8.000 Euro dotiert.

Mit dem Preis in der Kategorie "Schulische Präventivmaßnahmen" wird das Engagement von Eltern und Schülern der Eichendorffschule für Mitschüler aus Fluchtländern gewürdigt. Der mit 15.000 Euro dotierte erste Preis ging an die Grundschule am Mühlenteich in Rostock, wo Schüler aus 18 Nationen unterrichtet und benachteiligte Kinder flexibel auf Regelklassen vorbereitet werden. Den dritten Preis in der Kategorie "Berufliche Förderung" erhielt die Kölner Jugendhilfe-Initiative "Rheinflanke".

Der vom Essener Schuheinzelhändler Deichmann gestiftete Preis geht an zehn Preisträger und ist insgesamt mit 100.000 Euro dotiert. Die Ausgezeichneten kommen aus Unternehmen, Initiativen und kirchlichen Organisationen sowie Schulen. Viele Projekte widmen sich der Integration von jungen Geflüchteten. Preisinitiator Heinrich Deichmann sagte, die Preisträger zeigten "vorbildlich, wie jungen Asylsuchenden und anderen benachteiligten Jugendlichen der Weg in Arbeit und Ausbildung geebnet werden kann".

Stand: 08.11.2016, 15:09