Europäischer Sozialpreis für Deniz Yücel

Ilkay Yücel nimmt Preis für ihren Bruder Deniz Yücel entgegen

Europäischer Sozialpreis für Deniz Yücel

Der inhaftierte Journalist Deniz Yücel hat in Eschweiler den Europäischen Sozialpreis erhalten. Das soll ein Zeichen sein für Demokratie, Menschenrechte und kritischen Journalismus.

„Deniz ist nur deshalb in Haft, weil er seine Arbeit gemacht hat. Und für so jemanden gäbe es nicht Schlimmeres, als vergessen zu werden. Jeder Preis für ihn, jede Initiative hilft ihm und gibt ihm Kraft,“ sagte Ilkay Yücel bei der Preisverleihung. Die Schwester des im Gefängnis sitzenden Deniz Yücel nahm die Auszeichnung stellvertretend in Empfang. Sie hat bereits zahlreiche Solidaritätsevents für ihren Bruder und andere Inhaftierte in der Türkei organisiert.

Journalist seit Februar in Haft

Denis Yücel war im Februar dieses Jahres in Istanbul von der Polizei verhaftete Journal. Ihm wird wegen seiner Berichterstattung Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Datenmissbrauch und Terrorpropaganda vorgeworfen.

Umgang mit kritischem Journalismus als Gradmesser für Demokratie

Wie demokratisch eine Gesellschaft sei, lasse sich daran feststellen, wie viel kritischen Journalismus sie zulasse und aushalte, sagte Annelene Adolphs, Mitglied des Direktoriums Europäischer Sozialpreis bei der Preisverleihung. Das zeige gerade die Entwicklung in der Türkei. Seit der Verhängung des Ausnahmezustandes seien dort mehr als 150 unabhängige Medien - Zeitungen, Radiostationen und Fernsehsender - geschlossen und hunderte Journalisten verhaftet worden.

Stand: 03.10.2017, 17:33