Gedenken an ermordete Düsseldorfer Sinti

Gruppe von "Zigeunern" im Konzentrationslager Belzec (Polen)

Gedenken an ermordete Düsseldorfer Sinti

Zum 77. Jahrestag der Deportation von Düsseldorfer Sinti aus dem sogenannten "Zigeunerlager Höherweg" findet am Dienstag, 16.05.2017, erstmals eine Gedenkveranstaltung statt.

Die Düsseldorfer Sinti-Union und die Mahn- und Gedenkstätte erinnern damit an den 16. Mai 1940, an dem das seit 1937 bestehende Internierungslager von Polizei und SS umstellt und ein Großteil der dort internierten Sinti verschleppt wurde. Die Menschen wurden in das Sammellager in Köln-Deutz und von dort in die Ghettos im besetzten Polen gebracht.

In Polen wurden die Deportierten in provisorische Unterkünfte eingewiesen und zu Zwangsarbeit heranzogen, etwa zum Bau von Grenzbefestigungen, Straßen, Flugplätzen und Lagern. Die wenigsten dieser Menschen überlebten.

Stand: 16.05.2017, 14:02