Vermutlich keine Schüsse auf Nordwestbahn bei Moers

Ein Zug der Nordwestbahn neben einem Andreaskreuz

Vermutlich keine Schüsse auf Nordwestbahn bei Moers

Von Jan Spelleken

  • Zug vermutlich nicht von Schüssen getroffen
  • Ermittler gehen von Steinwurf aus
  • BKA muss Scheiben abschließend untersuchen

Auf die Nordwestbahn wurde wahrscheinlich nicht geschossen. Die Bundespolizei vermutet stattdessen, dass die Bahn am Freitag (17.03.2017) auf der Strecke Duisburg-Xanten mit Steinen beworfen wurde. Die Beamten hatten bei ihren Ermittlungen unter anderem Bilder von ähnlichen Fällen mit den Schäden an der Regionalbahn verglichen.

Die Nordwestbahn war bei Moers von zwei Gegenständen getroffen worden. Die Scheiben wurden nicht durchschlagen, es entstanden aber große Risse. Hinweise auf mögliche Täter gibt es bis jetzt noch nicht.

Endgültiges Ergebnis erst in ein paar Wochen

Die beschädigten Scheiben des Zuges werden jetzt ausgebaut und dann zur abschließenden Untersuchung an das Bundeskriminalamt geschickt. Die Bundespolizei rechnet in etwa zwei bis drei Wochen mit den Ergebnissen der Untersuchung.

Stand: 21.03.2017, 11:52