Mann wollte auf Bahngleisen von Köln nach Wuppertal

Bahnsteig, im Hintergrung ein Zug, vorne ein gelbes Warnschild

Mann wollte auf Bahngleisen von Köln nach Wuppertal

Ein Fußgänger hat am Freitag (19.05.2017) bei 42 Zügen Verspätungen von insgesamt 656 Minuten ausgelöst.

Der Mann hatte sich von Köln aus nach Wuppertal auf den Weg gemacht, dabei ging er auf den Schienen. Polizisten konnten ihn nach etwa einer Stunde in Gewahrsam nehmen. Dabei gab er an, er habe nach Wuppertal zu seinem Auto gewollt. Und zwar zu Fuß auf den Schienen, weil er kein Geld hatte.

Stand: 19.05.2017, 15:56