Kettenfett bei den Skandinavischen Filmtagen in Bonn

Das Team der 18. Skandinavischen Filmtage Bonn

Kettenfett bei den Skandinavischen Filmtagen in Bonn

Von Johanna Nöllgen

  • Sieben Langfilme und ein Kurzfilmabend
  • Ehrenamtlich von Studenten ins Leben gerufen und organisiert
  • Alle Filme im Original mit deutschen oder englischen Untertiteln

Die Skandinavischen Filmtage Bonn feiern dieses Jahr ihr 18-jähriges Jubiläum. Passend dazu ist heute, am Donnerstag den 18. Mai, der große Eröffnungsabend, der bereits jetzt schon ausgebucht ist. Dies ist keine Überraschung, da gerade der Premierenabend bei den Zuschauern sehr beliebt ist und es immer unterschiedliche Specials gibt. Dieses Jahr eröffnet der schwedische Film "Eternal Summer – Odödliga (S)" das Festival, der sehr an eine schwedische Version von Bonnie und Clyde erinnert. Im Anschluss an dem Film gibt es einen Ausschank von Kettenfett, dem beliebten und typisch skandinavischen Lakritzlikör. Gleichzeitig haben alle Zuschauer die Möglichkeit eine von KanuKing gesponsorte Reise für zwei Personen mit dem Kanu durch Dalsland/Schweden zu gewinnen.

Ein Leuchtreklamenschild der Brotfabrik über dem Eingang.

Die Brotfabrik in Bonn-Beuel

Eine Woche lang erwartet die Zuschauer ein vielfältiges Filmangebot aus dem hohen Norden. Die Kulturgruppe, bestehend aus Studenten aller Fachrichtungen, hat 27 Langfilme und 40 Kurzfilme gesichtet und daraus eine Auswahl für die Zuschauer getroffen. Sechs Langfilme werden im Kino der Brotfabrik in Bonn-Beuel gezeigt. Der Kriegsfilm "The King‘s Choice – Kongens nei (N/S/DK/D)" läuft am Dienstag, den 23. Mai im großen Kino des LVR Landesmuseums. Dieser war schon auf der Shortlist der besten Fremdsprachenfilme bei den Oscars vertreten und ist nach der Deutschlandpremiere bei der Berlinale nun auch in Bonn zu sehen. Den Abschluss des Festivals bildet wie immer der beliebte Kurzfilmabend.

Das Filmplakat von Heartstone mit zwei Jungs.

"Heartstone" ist inspiriert von der Kindheit des Regisseurs

Passend zum gestrigen Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie zeigt die Kulturgruppe am Montag, den 22. Mai auch einen Queer-Film aus Island. In "Heartstone – Hjartasteinn (IS)" erleben die befreundeten Teenager Þór und Kristján in einem kleinen Fischerdorf einen turbulenten Sommer, der ihre Gefühle aufwühlt. Während der eine versucht ein Mädchen zu erobern, entwickelt der andere allmählich Gefühle für seinen besten Freund. Auf atmosphärische Weise porträtiert "Heartstone" das Aufwachsen in ländlicher Umgebung, erzählt von einer wunderbaren Freundschaft und dem Weg, sich selbst zu akzeptieren.

Ein Junge im Rollstuhl und ein Mädchen nebeneinander.

Der Regisseur Frederik Barington ist gerade mal 22 Jahre alt

Am Samstag, den 20. Mai zeigt die Kulturgruppe "When the Sun Shines – Når solen skinner (DK)", ein dänisches Drama über den 17-jährigen Krebspatienten Sofus, der in einem Hospiz wohnt und bereit ist zu sterben. Doch dann lernt er die gleichaltrige Sarah kennen, die dort aushilft und ihn mit ihrer unbeschwerten und direkten Art für sich gewinnt. Es ist der Beginn einer Freundschaft in der Sarah Sofus ein Stück von dem Teenagerleben zeigt, das er nie hatte.

Valerie Catherine Broustin, die in der Filmlogistik der Gruppe arbeitet, empfiehlt den Film gerne weiter: "Ja, hier geht es um das Sterben, aber noch viel mehr um das Leben. Das Leben mit seinen verpassten Chancen, neuen Perspektiven, schmerzhaften Abschieden und überraschenden Wendungen. Dabei gelingt es den beiden Hauptakteuren scheinbar mühelos die Balance zwischen den dunklen und hellen Seiten ihres jeweiligen Charakters zu halten. Also kommt vorbei, schaut Euch ein wirklich berührendes Debüt an und trefft Regisseur Frederik Barington, der für diesen Abend extra aus Odense anreist, um Euch seinen Film zu präsentieren."

Jutebeutel mit dem Logo der Skandinavischen Filmtage Bonn.

Fair produziert und die Erlöse sind für einen guten Zweck

In Anlehnung an die Thematik des Filmes sammelt die Kulturgruppe mit dem Verkauf von Jutebeuteln Spenden für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.. Der gesamte Erlös geht direkt an den Verein und die Jutebeutel können an jedem Abend erworben werden.

Das Logo der Skandinavischen Filmtage: "18. Skandinavische Filmtage Bonn, 18. - 25. Mai 2017"

Die Skandinavischen Filmtage Bonn feiern 18-jähriges Jubiläum

Das Team der diesjährigen Skandinavischen Filmtage Bonn empfiehlt Karten rechtzeitig über die Brotfabrik zu reservieren, da die Veranstaltungen oft ausverkauft sind. Die Studenten, die das Festival alle ehrenamtlich auf die Beine stellen, freuen sich schon auf eine interessante Woche, mit vielen tollen Filmen und spannenden Gesprächen mit den Gästen.

Stand: 18.05.2017, 10:03