Lövenicher Tunnel wird wegen Wartung gesperrt

Lövenicher Tunnel

Lövenicher Tunnel wird wegen Wartung gesperrt

  • Lövenicher-Tunnel in zwei Nächten gesperrt wegen Wartungsarbeiten
  • Sperrzeiten wegen Länderspiel verändert
  • Anschlussstelle Köln-Lövenich bleibt bis 24 Uhr offen

Der Lövenicher Tunnel auf der A1 im Kölner Westen muss wegen Wartungsarbeiten gesperrt werden. Zunächst in Richtung Koblenz - und zwar in der Nacht auf Dienstag (14.11.2017) zwischen dem Autobahnkreuz Köln-West und der Anschluss-Stelle Köln-Bocklemünd zwischen 21 Uhr und 5 Uhr.

Sperrung in Richtung Dortmund

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15.11.2017) ist die entgegengesetzte Fahrbahn in Richtung Dortmund dran. Die Sperrung ab 21 Uhr besteht zunächst zwischen dem Autobahnkreuz Köln-West und der Abfahrt der Anschluss-Stelle Köln-Lövenich. Ab 24 Uhr Uhr wird die Sperrung dann bis zur Anschluss-Stelle Köln-Bocklemünd ausgeweitet. Die Sperrung dauert bis Mittwochmorgen um 5 Uhr.

Länderspiel mittlerweile in Planung einbezogen

Die ursprünglich geplanten Sperrzeiten musste Straßen NRW aufgrund massiver Kritik verändern. Der Landesbetrieb hatte bei seinen Planungen das Länderspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Frankreich im Rhein-Energie-Stadion zunächst nicht berücksichtigt. Das Spiel endet gegen 22.30 Uhr. Experten hatten einen Verkehrskollaps vorausgesehen, wäre der Tunnel zu diesem Zeitpunkt noch wie geplant gesperrt worden. Straßen NRW änderte daraufhin die Pläne für die Tunnelsperrung nochmals, damit die Fans ungehindert abreisen können.

Tunnel-Umleitungen wegen Wartungsarbeiten

Der Lövenicher Autobahn-Tunnel muss in regelmäßigen Abständen gewartet werden. Das Bauwerk dient dem Lärmschutz der Anwohner. Örtliche Umleitungen sind mit einem roten Punkt ausgeschildert. Straßen NRW empfiehlt dem Fernverkehr, großräumig über die A 3 und A 4 auszuweichen.

Stand: 13.11.2017, 09:33