NRW im Bild - Fotos aus dem Land

NRW im Bild - Fotos aus dem Land

Große und kleine Augenblicke, Anblicke und Ereignisse finden sich hier in "NRW im Bild".

Modell einer Varroamilbe

Freitag, 30.06.2017: In Münster hat heute eine neue Ausstellung zur Artenvielfalt eröffnet. Die Schau zeigt einen berüchtigen Delinquenten: die Varroamilbe. Sie befällt als Parasit heimische Honigbienen und lässt ganze Bienenvölker sterben. Die 1,7 Millimeter kleine Milbe ernährt sich vom Blut der Bienen. Ein Hingucker.

Freitag, 30.06.2017: In Münster hat heute eine neue Ausstellung zur Artenvielfalt eröffnet. Die Schau zeigt einen berüchtigen Delinquenten: die Varroamilbe. Sie befällt als Parasit heimische Honigbienen und lässt ganze Bienenvölker sterben. Die 1,7 Millimeter kleine Milbe ernährt sich vom Blut der Bienen. Ein Hingucker.

Donnerstag, 29.06.2017: Gruppenbild im Kölner Zoo. Erdmännchen-Weibchen Marie hatte im Mai vier Junge in einer selbstgegrabenen Höhle geboren. Mittlerweile trauen sich die vier Kids regelmäßig aus der Höhle. Mit neugierigen Blicken posierte die ganze Familie heute vor den Kameras der Zoobesucher.

Dienstag, 27.06.2017: Große Ereignisse werfen ihre Schatten - oder ihr Licht - voraus. Am Wochenende startet in der Landeshauptstadt die Tour de France. Zum Rahmenprogramm gehört auch der "Rheinkomet", eine Lichtinstallation auf dem Düsseldorfer Fernsehtum. In den Tagen zuvor wird die Lichtanlage bereits getestet. Auch die französischen Nationalfarben sollen in den Nachthimmel geleuchtet werden.

Montag, 26.06.2017: Vor der Kulisse des Düsseldorfer Regierungsviertels haben Armin Laschet und Christian Lindner den Koalitionsvertrag der schwarz-gelben Landesregierung unterzeichnet. Für die Unterzeichnung hatten CDU und FDP einen Tisch auf die Rheinwiese in Düsseldorf gestellt - mit dem Fernsehturm, dem Landtag und dem Hochhaus der Staatskanzlei im Hintergrund. Vor seinem Einzug in die Staatskanzlei steht Laschet jetzt noch eine letzte Zitterpartie im Parlament bevor - die Wahl zum Ministerpräsidenten an diesem Dienstag.

Sonntag, 25.06.2017: Graziöse Choreographien und athletische Körperbeherrschung zeigen Wassersportlerinnen und -sportler in Remscheid bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen. Da heißt es: synchron und exakt zur Musik ab- und auftauchen. Schon der winzigste Patzer wird mit Punktabzug bestraft.

Samstag, 24.06.2017: Mit diesem Sprung in den Rhein am Düsseldorfer Medienhafen begann für die Teilnehmerinnen der Triathlon-EM die erste Wettkampfetappe im Sprintwettbewerb. Nach der 750 Meter langen Schwimmstrecke ging es für 20,7 Kilometer aufs Rad und anschließend auf die fünf Kilometer lange Laufstrecke. Den Titel holte sich die Potsdamerin Laura Lindemann.

Freitag, 23.06.2017: Noch eine Woche, dann ist es so weit. Die Tour de France startet - in Düsseldorf. In der Landeshauptstadt sind viele schon ganz aufgeregt wegen des Trubels. Wer einen Moment innehalten will, kann dies im Düsseldorfer Nordpark tun. Dort sind blumige Radsport-Motive zu sehen - und zu beschnuppern.

Donnerstag, 22.06.2017: Hat Batman Feuer gefangen? Nein, dieser feurige Kerl ist ein Stuntman und probt seinen großen Auftritt für die Karl-May-Festspiele im sauerländischen Elspe. Dort wird ab 24. Juni die Geschichte einer ganz großen Freundschaft erzählt. Der brennende Kerl vor der Wasserfallkulisse gehört bestimmt zu den Bösen.

Mittwoch, 21.06.2017: Bald ist es soweit in Düsseldorf. Die Landeshauptstadt ist am 1. Juli Startort der 104. Tour de France. In der Düsseldorfer Altstadt deutet schon manches auf das große Ereignis hin. Ist das Kunst oder fährt das weg?

Dienstag, 20.06.2017: Drei kleine Varis auf einen Streich. Die flauschigen Drillinge, die im Allwetterzoo Münster zur Welt kamen, sind für das Zooteam eine kleine Sensation. Die schwarz-weiße Lemuren kommen frei lebend nur in Madagaskar vor. Dort leben sie in dichten Regenwäldern und stehen mittlerweile auf der Roten Liste für hoch bedrohte Primaten.

Montag, 19.06.2017: Manchem ist es schon wieder deutlich zu heiß. Aber die starke Sommersonne beschert uns eben auch beinahe goldene Blicke auf den Kölner Dom. Das sollte sogar Düsseldorfern gefallen.

Sonntag, 18.06.2017: Das werden vor allem die Bewohner der Landeshauptstadt gerne hören: Die Düsseldorfer Berufsfeuerwehr ist deutscher Meister in der Disziplin "Höhenrettung". Die Rheinländer setzten sich gegen 13 weitere Feuerwehren aus ganz Deutschland durch. Nach drei Wettkämpfen standen die Düsseldorfer als bestes Team ihrer Zunft fest. Ihren Titel müssen sie 2018 ausgerechnet in Köln verteidigen.

Donnerstag, 15.06.2017: Mit einer Schiffs-Prozession haben Katholiken in Köln das Fronleichnamsfest gefeiert. Mit der "Gottestracht" erinnerte sich der Kölner Stadtteil Mülheim an seinen Ursprung als altes Rheinschiffer-Dörfchen. Ausgerichtet von der Katholischen Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius wurde die Monstranz auf einem Rheinschiff den Fluß hinauf bis zur Zoobrücke und wieder rheinabwärts nach Mülheim gefahren.

Mittwoch, 14.06.2017: Heiliger Bimbam: Im Kölner Dom wurde zwei Tage lang ganz außerplanmäßig geläutet. Die großen Glocken mit den schönen Namen "Pretiosa", "Speciosa" und "Mettglocke" müssen wie in jedem Jahr beweisen, dass sie den guten Ton beherrschen. Von den Wartungsarbeiten ist nur der "Dicke Pitter" ausgenommen: Er ist eh stumm geschaltet, weil er einen neuen Klöppel bekommt.

Dienstag, 13.06.2017: Da ist sie wieder: Die "Grüne Flussjungfer" galt als ausgestorben, jetzt ist die Libelle im Kreis Soest wieder aufgetaucht. Dass sich die Libellenart an der Lippe wieder angesiedelt hat, ist ein Zeichen dafür, dass der Fluss sehr sauber ist. In NRW kommt die "Grüne Flussjungfer" sonst nur noch in den Regionen Köln/Bonn und Aachen vor.

Montag, 12.06.2017: Gänsemarsch mitten durch die Stadt: Diese Kanadagänse spazierten mitsamt Nachwuchs ungerührt über eine befahrene Düsseldorfer Straße und zwangen Autos zum Stillstand. Die Einwanderer vermehren sich seit Jahren in der Landeshauptstadt und bevölkern dort Parks und Teiche mitten in der City. Ursprünglich in Nordamerika beheimatet, führte der Mensch laut Naturschutzbund die Art auch in Europa ein. Die Tiere sollten keinesfalls gefüttert werden, denn damit wachsen auch die Hinterlassenschaften - sehr zum Ärger von Anwohnern und Parkbesuchern.

Sonntag, 11.06.2017: Nicht nur die Kölner genießen den vorerst letzten ungetrübten Sonnentag. Denn ab Montag dürfte es in Nordrhein-Westfalen deutlich kühler werden - und wolkiger auch. Egal, der Sommer ist noch lang.

Samstag, 10.06.2017: Wasser von oben gab es am Samstag in NRW höchstens mal tropfenweise, dafür viel Sonne bei sommerlichen Temperaturen. Da fand es dieses Mädchen in Duisburg super, dass bei ihr reichlich Wasser zum Kühlen von unten kommt.

Freitag, 09.06.2017: Weiß-goldene Pracht: Die Ditib-Moschee in Köln ist ein architektonisches Schmuckstück - und seit Jahren ein Bau des Anstoßes. Statt einer feierlichen Eröffnung im Jahr 2012 gab es immer wieder Negativschlagzeilen um angebliche Baumängel und Proteste von Rechts. Ein Termin für den offiziellen Festakt ist auch heute nicht festgesetzt. Stattdessen lädt Ditib, der Dachverband türkischer Religionsvereine in Deutschland, zu Koranrezitationen und gemeinsamem Fastenbrechen - in eher kleinem Kreis.

Donnerstag, 08.06.2017: Der Elefanten-Babyboom im Kölner Zoo geht weiter: In der Nacht ist der Elefantenbulle "Kitai" geboren worden. Damit ist er das dritte Elefantenbaby in diesem Jahr. An seinem ersten Tag machte "Kitai" an der Seite seiner Mutter "Tong Koon" einen Spaziergang durch das Gehege.

Mittwoch, 07.06.2017: Dunkle Wolken, heftige Schauer, starke Windböen: Weite Teile Nordrhein-Westfalens erlebten auch heute buchstäblich stürmische Zeiten. Bei Windstärke acht flogen auch schon mal Äste und andere Gegenstände durch die Gegend. Erst am Samstag (10.06.2017) kommt das sommerliche Wetter zurück. Dann steigen auch wieder die Temperaturen auf 23 bis 25 Grad.

Samstag, 03.06.2017: Kevelaer gilt als Deutschlands zweitgrößter Wallfahrtsort nach Altötting. Rund eine Million Gläubige pilgern jedes Jahr zur Marienverehrung an den Niederrhein. Viele stützen sich dabei auf traditionelle, reich verzierte Pilgerstäbe. Zum Gottesdienst bei der Prozession mit dem sogenannten Gnadenbild Marias wurden die Pilgerstäbe allerdings an einem Baum geparkt.

Freitag, 02.06.2017: Ein buchstäblich tierisch abkühlendes Bad nimmt dieser syrische Braunbär im Allwetterzoo Münster. Und weil Schwimmen allein so langweilig ist, hat er auch noch einen Apfel als Spielzeug dabei. Lange hält der sich freilich nicht, denn dafür schmeckt er dem Allesfresser zu gut.

Donnerstag, 01.06.2017: Stolz verbeugt sich Moritz Körner vor den neuen und alten Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags bei der konstituierenden Sitzung. Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen in NRW ist mit 26 Jahren der jüngste Abgeordnete. Dem aktuellen Landtag gehören insgesamt 199 Abgeordnete an und somit 38 weniger als zuvor. 92 sind neu in das Parlament gewählt worden, 107 waren auch schon in der vergangenen Wahlperiode dabei. 54 Abgeordnete sind weiblich: Damit ist der Frauenanteil von knapp 30 Prozent auf 27,1 Prozent gesunken.

Stand: 30.06.2017, 17:35 Uhr