Fotos aus dem Land - NRW im Februar

Fotos aus dem Land - NRW im Februar

Große und kleine Augenblicke, Anblicke und Ereignisse finden sich hier in "NRW im Bild".

Narren

Montag, 27.02.2017: Die Demokratie ist ein zartes Pflänzchen, das von Autokraten-Raupen attackiert wird - Häppchen für Häppchen, bis nichts mehr übrig ist. Klare Botschaft im Düsseldorfer Karnevalszug, der an diesem Rosenmontag so politisch war, wie lange nicht mehr.

Montag, 27.02.2017: Die Demokratie ist ein zartes Pflänzchen, das von Autokraten-Raupen attackiert wird - Häppchen für Häppchen, bis nichts mehr übrig ist. Klare Botschaft im Düsseldorfer Karnevalszug, der an diesem Rosenmontag so politisch war, wie lange nicht mehr.

Sonntag, 26.02.2017: Auch das ist Karneval in Köln: Rund 1.300 Polizisten sind in der Domstadt bei den "Schull- un Veedelszöch" im Einsatz. Straßen werden mit Betonblöcken gesperrt, um die Durchfahrt von Lastwagen zu verhindern. Einfahrtsstraßen wurden einspurig, Polizisten kontrollierten die Autos. 350.000 jecke Besucher werden allein in Köln erwartet.

Samstag, 25.02.2017: Das Wochenende beginnt in Teilen von NRW - von der Eifel über die Kölner Bucht und das Sauerland - mit einem sonnigen Samstagmorgen. In leuchtendem Orange dringt hier die Morgensonne in Köln durch den Dunst und lässt den Fernsehturm “Colonius“ und den Dom als Schattenriss erscheinen.

Freitag, 24.02.2017: Schönes Wetter nach dem Sturm. Einen guten Blick auf den Rhein in Köln und die vorbeifahrenden Schiffe haben diese beiden Figuren. Zusammen bilden sie die Stahlskulptur "Sohn und Vater" des Künstlers "eXX99".

Donnerstag, 23.02.2017: "Thomas" ist mit Sturm und Regen über Münster hinweggezogen. Zurückgelassen hat er einen blitzblankblauen Himmel - eine wunderbare Kulisse für den Dom in all seiner romanisch-gotischen Pracht. Berühmt ist der Sankt-Paulus-Dom für seine astronomische Uhr aus dem 16. Jahrhundert, ein hochkompliziertes Werk mit ewigem Kalender, das bis 2071 eingerichtet ist. Damit die Uhr das auch schafft, soll sie jetzt rundum restauriert werden.

Dienstag, 21.02.2017: Im Rheinland richten sich die Karnevalisten auf einen stürmischen Sessionsauftakt ein, während das Wetter in Münster einen frühlingshaften Eindruck macht - da kommt nicht nur der Radfahrer sondern auch die Karnevalsdekoration gut zur Geltung.

Sonntag, 19.02.2017: Es wird Früüüühling und man hört es - zum Beispiel rund um das Düsseldorfer Funkhaus. Dort ist das Nistgeschäft der Stare in vollem Gange. Die Vögel mit dem schillernden Gefieder trillern nicht nur den ganzen Tag eine Unmenge von Melodien rauf und runter, sie schleppen auch schon haufenweise Nistmaterial heran, um in den engen Spalten der Fensterverkleidungen ihre Bruthöhlen zu präparieren.

Samstag, 18.02.2017: Ein Bild wie ein Stich ins Dortmunder Fan-Herz. Die legendäre "Süd" ist verwaist. 25.000 "Schuldige" sind vorübergehend "heimatlos". In jedem Fall eine klare Mahnung - an alle Fußball-FANS.

Freitag, 17.02.2017: Keine Angst: Hier ist keine echte Leiche zu sehen, sondern nur eine Puppe. Die schwimmt im Pool des Krefelder Museums Haus Lange und ist Teil der Ausstellung "Die Zugezogenen" des Künstlerduos Elmgreen & Dragset. Die Ausstellung, die am Sonntag eröffnet wird, zeigt den Moment des Einzugs einer deutschen Familie, die aufgrund des "Brexit" England verlassen hat und nun in ihre Heimat zurückkehrt. Und was hat der Mann im Pool damit zu tun? Das soll der Vorbesitzer des Hauses sein...

Donnerstag, 16.02.2017: Sportlich bis akrobatisch geht es auf der Fahrradmesse in Essen zu. Dieser Trail-Biker hüpft von einem Gegenstand hinunter. Neuer Trend in diesem Jahr sind aber E-Bikes für Kinder. Die "Fahrrad-Essen" ist bis Sonntag geöffnet.

Mittwoch, 15.02.2017: Der Hang zur Selbstdarstellung ist Thema des diesjährigen Installationsfestivals "Videonale" im Kunstmuseum Bonn. Die Videokünstler beobachteten eine Tendenz, das eigene Leben in eine Aufführung und Leistungsschau zu verwandeln.

Dienstag, 14.02.2017: Das schöne Wetter mit frühlingshaften Temperaturen soll in NRW auch in den nächsten Tagen anhalten. Spaziergänger genießen die Sonnenstunden im Gruga-Park in Essen.

Montag, 13.02.2017: Ja, ist denn schon Frühling? Zwei Frauen spazieren in Köln im Forstbotanischen Garten an einer Allee mit Palmen entlang.

Montag, 13.02.2017: Neue Woche, neues Wetter. Ein kräftiges Hochdruckgebiet sorgt seit Montag für viel Sonnenschein in NRW. Das freut nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere. Wie zum Beispiel diese beiden Zebras im Dortmunder Zoo, die sich genüsslich den wärmenden Strahlen stellen. Die Temperaturen, die die Tiere in ihrer afrikanischen Heimat gewohnt sind, sind zwar noch nicht ganz erreicht, aber besser als die Affenkälte der letzten Tage ist es allemal.

Samstag, 11.02.2017: Kaum war der Winter weg, war er wieder da. Beim ersten Blick aus dem Fenster schauten am Samstagmorgen viele in NRW überrascht auf die weiße Kurzzeit-Pracht. Das bisschen Schnee konnte aber nicht wirklich vom Joggen abhalten - so wie hier in Düsseldorf.

Freitag, 10.02.2017: Eine Autofahrerin hat am Morgen für Störungen im Bielefelder Stadtverkehr gesorgt. Laut Polizei war die 52-Jährige von der Straße abgekommen und über die Schienen rund 500 Meter weit in den Stadtbahntunnel gefahren. Wie es dazu kommen konnte, ist noch ungeklärt. Das Missgeschick blieb ohne schwere Folgen, die Fahrerin blieb unverletzt.

Donnerstag, 09.02.2017: Helau! Ist schon Karneval? Nein, aber landesweiter Warnstreik im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes. Diese junge Physiotherapeutin nutzte in Düsseldorf die Chance und griff zwei Wochen vor Beginn des Straßenkarnevals schon mal zu schwarz-weißer Schminke.

Mittwoch, 08.02.2017: Vor dem Anpfiff wird erst einmal kräftig in die Hände gespuckt. Nach starken Schneefällen drohte das DFB-Pokal-Achtelfinalspiel zwischen den Sportfreunden Lotte und 1860 München auszufallen. Der westfälische Klub zeigte sich jedoch pfiffig und rief seine Fans via Facebook auf, dabei zu helfen, den Schnee vom Platz und von den Tribünen zu räumen. Rund 100 Anhänger folgten dem Aufruf und sorgten so dafür, dass die Partie heute Abend (18.30 Uhr) planmäßig stattfinden kann - und Lotte womöglich wieder als Favoritenschreck für Schlagzeilen sorgt. Die Bundesligisten Werder Bremen und Bayer Leverkusen hatten die Westfalen bereits aus dem laufenden Wettbewerb gekickt.

Dienstag, 07.02.2017: Der schaut auch nicht alle Tage vorbei: Apple-Chef Tim Cook höchstpersönlich besuchte im münsterländischen Vreden eine Groß-Tischlerei. Die gehört dem Dortmunder IHK-Präsidenten Heinz-Herbert Dustmann und fertigt Vitrinen und Auslagen für Apple-Stores in ganz Europa. Besonders gute Botschaft von Cook für den deutschen Geschäftspartner: Der Apple-Boss sicherte eine Partnerschaft für immer zu.

Montag, 06.02.2017: Manta, Manta. Das lief 1991 im Kino. In dem Film buhlt Mantafahrer Bertie Schrankwand (Til Schweiger) um Friseurin Uschi. Jetzt, mehr als 25 Jahre später, steht der Original-Manta aus dem Film im Bonner Haus der Geschichte. Der gelb-blaue Opel-Sportwagen ist das erste Exponat für die neue Ausstellung "Geliebt - Gebraucht - Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos". Eröffnung ist am 9. März.

Samstag, 04.02.2017: Normalerweise schieben sich die Autos dicht an dicht über die Bundesstraße 1, die am Rande der Innenstadt durch Dortmund führt. Wegen einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die in der Nähe entdeckt wurde, musste sie gesperrt werden - und das mitten im Freitagabend-Feierabend-Verkehr. Die Pendler mussten sich auf Umwegen nach Hause bewegen, die Anwohner genossen die ungewohnte Ruhe - und die Fotografen den ganz besonderen Anblick, den ihnen die Bombe bescherte.

Freitag, 03.02.2017: Platzhirsch mit Schnecken-Horn: Andreas Töpfer aus Hannoversch Münden ist zum dritten Mal Deutscher Meister im Hirschruf geworden. Eine sehr spezielle Disziplin, die jedes Jahr auf der Messe "Jagd & Hund" in Dortmund vorgeführt wird - und eine, die es sich in sich hat. Hirsch ist schließlich nicht gleich Hirsch, ein Platzhirsch klingt zum Beispiel ganz anders als sein Herausforderer. Da muss der Jäger den richtigen Ton treffen, wenn er ein Tier aus der Deckung locken will. Womit, ist fast egal: Holzröhren funktionieren genau so gut wie riesige Tritonschneckenhäuser. Und zum Üben reicht eine leere Küchenrolle.

Mittwoch, 01.02.2017: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat in Köln junge Jecke aus NRW mit dem Karnevalsorden des Landes ausgezeichnet. Die Kinderprinzenpaare und -dreigestirne waren aus 25 Städten des Landes ins Theater am Tanzbrunnen gekommen. Kraft dankte dem Karnevals-Nachwuchs für sein Engagement: "Viele von Euch besuchen Altenheime, Schulen und Kindergärten oder Kirchengemeinden, um Karnevalsfreude zu verbreiten. Und dafür sage ich heute Danke." Der Karnevalsorden wird seit 2006 verliehen.

Stand: 27.02.2017, 15:38 Uhr