Neue islamische Bruderschaft in Mönchengladbach

Zwei Polizei-Schutzwesten mit der Aufschrift Polizei von hinten.

Neue islamische Bruderschaft in Mönchengladbach

  • Die Organisation nennt sich "Germanys Muslims"
  • Die Gruppe präsentiert sich in Rocker-Outfits
  • Polizei geht aktuell von keiner Gefährdung aus

Unter dem Namen „Germanys Muslims“ hat sich in Mönchengladbach eine neue Organisation gebildet. Wie viele Mitglieder die Gruppe hat, ist bisher unklar. Ebenso, wann genau sich die Gruppierung gegründet hat.

Rocker-ähnliches Auftreten

Die Gruppe tritt in Kutten auf, die an einen Rockerclub erinnern. Aber, so steht es auf deren Facebook-Seite, sie lehne Gewalt ab. Die Mitglieder sympathisieren auch nicht mit dem Islamischen Staat, heißt es dort.

Die Gemeinschaft stehe vielmehr für ein friedliches Miteinander. Angeblich soll es auch Ortsgruppen in Stuttgart und Münster geben.

Staatsschutz beobachtet die Gruppe

Weil aber mindestens ein Mitglied offenbar den Salafisten nahe steht, wird die Gruppe vom Staatsschutz beobachtet. Laut Mönchengladbacher Polizei geht von der Gruppierung aktuell keine Gefährdung aus.

"Wir haben dem Gründer erläutert, dass wir eine Bürgerwehr in Mönchengladbach nicht dulden und ihn auf das staatliche Gewaltmonopol hingewiesen", sagte eine Sprecherin der Polizei.

Stand: 27.07.2017, 12:27