#wahlwatch – Welche Aussagen sollen gecheckt werden?

wahlwatch

#wahlwatch – Welche Aussagen sollen gecheckt werden?

Welche Aussagen prüfen wir?

Überprüfbare Tatsachenbehauptungen von NRW-Politikern und NRW-Parteien, die im Wahlkampf gemacht wurden. Ob in der Zeitung, im Internet und Social Media oder im Radio oder Fernsehen ist dabei völlig egal. Wichtig ist nur, dass diese Zitate wortwörtlich und korrekt an uns weitergegeben werden. Darüber hinaus können Sie auch Tatsachenbehauptungen von Politikern auf Bundesebene einschicken, die auch für den NRW-Wahlkampf wichtig sind. Schreiben Sie uns am besten auch dazu, wo Sie die jeweilige Aussage gehört oder gelesen haben - je genauer, desto besser. Haben Sie einen Link? Wo haben Sie das gesehen, gehört oder gelesen? Erinnern Sie sich an die Uhrzeit?

Was passiert mit den Vorschlägen?

Unser Faktencheck-Team bekommt Ihre Zusendung und prüft die Aussage nach denselben Auswahlkriterien, mit denen wir alle anderen Aussagen prüfen. Wenn wir sie für check-würdig halten, recherchieren wir ihre Richtigkeit, bewerten die Aussage und produzieren ein Video. Die Kriterien dazu finden Sie hier.

Bis wann kann man sich melden?

Das Faktencheck-Projekt geht bis zum 14. Mai 2017 – dem Tag der Landtagswahl.

*Pflichtfelder

Um Ihre Mail zu senden, beantworten Sie bitte folgende Frage:

Welcher Wochentag kommt nach Samstag?

Warum stellt der WDR diese Fragen?

Stand: 19.04.2017, 14:58