Mehr Hochschulabsolventen in NRW

Studenten der RWTH in Aachen sitzen in einem Hörsaal

Mehr Hochschulabsolventen in NRW

  • Boom bei den Hochschulabschlüssen.
  • Vor allem in Aachen und Bonn mehr Abschlüsse.
  • Mehr Frauen als Männer beenden Studium erfolgreich.

An den Universitäten und Fachhochschulen in NRW haben im vergangenen Jahr so viele Studierende einen Abschluss gemacht wie noch nie. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch (09.08.2017) mitteilte, gab es mehr als 107.000 Abschlüsse - das sind etwa 6.600 mehr als im Vorjahr.

Vor allem an den Universitäten in Aachen, Bonn, Siegen und Duisburg-Essen haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Studierende einen Abschluss gemacht. An der Technischen Hochschule Aachen stieg zum Beispiel die Zahl der Absolventen um 700 auf rund 8.300.

Frauenquote nur leicht gestiegen

Landesweit haben in NRW insgesamt mehr Frauen (54.943) als Männer (52.168) ihr Studium erfolgreich beendet. Dabei ist der Anteil der Frauen an den Hochschulen nur leicht um 0,4 Prozentpunkte auf 51,3 Prozent gestiegen.

Einen Grund für mehr Absolventen sehen die Statistiker darin, dass man ein Studium mit dem Bachelor-Abschluss schneller beenden kann. Ein darauf aufbauendes Master-Studium zählt dann als zweiter Abschluss.

Stand: 09.08.2017, 17:44