AfD sagt Landesparteitag in Wiehl ab

Mikrofone verschiedener Fernsehsender stehen am 13.02.2017 im Thüringer Landtag in Erfurt vor dem Parteilogo der AfD

AfD sagt Landesparteitag in Wiehl ab

Von Rainer Kellers

  • AfD sagt ihren Landesparteitag in Wiehl ab.
  • Als Grund nennt sie Sicherheitsbedenken.
  • Polizei sagt: Keine konkreten Hinweise auf Gewalt.

Die AfD wollte am kommenden Wochenende (14./15.10.2017) in Wiehl ihren Landesparteitag abhalten. Dort sollte unter anderem ein Nachfolger für Marcus Pretzell gewählt werden, der aus der Partei ausgetretenen ist. Kurzfristig hat die AfD den Parteitag am Donnerstag (12.10.2017) abgesagt. Grund dafür seien Sicherheitsbedenken.

"Nicht mit solchem Aggressions-Potenzial gerechnet"

Es habe sich eine "Bedrohungslage" ergeben, die nicht tolerierbar sei, heißt es in einer Erklärung der Partei. Neben den geplanten Protesten von Kirchen, Vereinen und Politikern hätten auch gewaltbereite Gruppen nach Wiehl kommen wollen.

Parteichef Martin Renner sagte dem WDR, die AfD habe Hinweise, dass Demonstranten aus dem linksextremen Spektrum anreisen wollten. Man habe nach der Bundestagswahl nicht mit einem solchen Aggressions-Potenzial gerechnet. Wann und wo der Parteitag nachgeholt werden wird, ist offen.

Polizei: "Veranstaltung war nicht gefährdet"

Die Polizei im Obergischen Kreis kann die Begründung der Absage nicht nachvollziehen. "Uns liegen keine konkreten Hinweise dazu vor", sagte eine Sprecherin dem WDR. Aus polizeilicher Sicht sei die Durchführung der Veranstaltung zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen. Die Polizei habe sich auf verschiedene Szenarien eingestellt. Starke Kräfte, darunter Bereitschaftspolizei, hätte eingesetzt werden können.

Kirchen, Vereine, Künstler und Politiker der Stadt Wiehl hatten einen friedlichen Protest gegen den Parteitag angekündigt. Die oberbergische Kreispolizei rechnete dabei mit mehr als 1.500 Teilnehmern. Trotz der Absage des AfD-Landesparteitags soll es die geplanten Veranstaltungen und Demos geben - unter anderem einen Kulturmarathon, erklärte das Wiehler Organisationsteam.

Stand: 13.10.2017, 08:36