Nasser Frühlingsbeginn

Frühlingsbild

Nasser Frühlingsbeginn

  • Regnerischer Frühlingsbeginn in NRW
  • Tag-und-Nacht-Gleiche am Montag (20.03.2017)
  • Wetterbesserung erst ab Dienstag

Zum kalendarischen Frühlingsanfang am Montag bleibt das Wetter in NRW vorerst noch hinter den Erwartungen zurück. "Ein Tiefausläufer sorgt zurzeit für regnerisches Wetter", sagt WDR-Wetterexpertin Bettina Biesel. Grund zur Klage gebe es aber aus meteorologischer Sicht nicht. "Für die Jahreszeit sind die Verhältnisse typisch."

Außerdem gebe es Grund zur Hoffung: "Schon am Dienstag lässt der Regen nach, und gelegentlich kann sich die Sonne zeigen." Ab Mittwoch warte dann trockenes, wenn auch nicht übermäßig warmes Wetter auf die Menschen in NRW. "Bis zum Wochenende gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, bei angenehmen 15 Grad."

Mit dem Internationalen Tag des Glücks, der in diesem Jahr ebenfalls am 20. März begangen wird, hat der kalendarische Frühlingsanfang übrigens nichts zu tun. Die Regel lautet: Wenn der erste Tag im Jahr erreicht ist, der genauso lang wie die Nacht ist, fängt der Frühling an.

Jahreszeit startet früher

Blumen-Galerie zum Frühling

Noch ein Frühlingsbote

Die meisten Menschen haben als Frühlingsbeginn zwar immer noch den 21. März abgespeichert. Doch diese Leute sind von gestern - beziehungsweise aus dem letzten Jahrhundert. Der 21. März war zwar im 20. Jahrhundert in der Regel der Termin für den Frühlingsanfang. Im 21. Jahrhundert ist es meistens schon am 20. März soweit.

Der Grund: Die Tag-und-Nacht-Gleiche verschiebt sich jedes Jahr ein Stück nach vorne und durch die Schaltjahre wieder nach hinten. Das gilt auch für 2017: In diesem Jahr fängt der Frühling offiziell am 20. März um 11.28 Uhr mitteleuropäischer Zeit an.

Stand: 20.03.2017, 10:11